Review - Little Beauty Angels

Gestern war einfach mal wieder so ein Maria-Moment. Ich scrolle so durch meinen Instagram-Feed & entdecke einige Mädels, die von L'oreal die neue Colorisa-Farbe testen dürfen. Habe mich bei zwei von denen gemeldet, dass ich unbedingt wissen möchte wie die Farben sind, da ich gerne von schwarz auf lila gehen würde & vielleicht sind sie ja recht gut. Also so weit so gut. Da antwortet mir sogar eine Liebe und ich freue mich schon bald ein Bericht lesen zu können. Freudig gehe ich zum Briefkasten & was liegt dort oben drauf? GENAU eine Colorista-Packung, denn ich gehöre auch zu den Mädels 😄 Und jetzt ratet mal welche Farbe enthalten war? Richtig, Mulberry, ein wunderschönes dunkles lila! Bin leicht ausgeflippt und werde nun mal schauen ob ich wirklich bald zu den Lila-Girls gehöre! Vorher aber steht heute eine Review auf dem Plan! Ich hatte großes Glück und durfte fast die komplette LE Little Beauty Angels von Essence testen. Gut, dass ich sowieso alles davon haben wollte & wahrscheinlich einfach mal das ganze Display mitgenommen hätte. So war's natürlich einfacher & ich habe mit Freude alles ausgepackt, alles angetatscht und natürlich getestet! Nun bin ich durch und kann euch einiges dazu erzählen.










Als erstes dann mal die Mini Make-up Sponges - 01 pretty little angels. Die Verpackung ist natürlich schon der Hammer, sehr süß, sehr girly und doch aber auch frühlingshaft. Frühlingshaft sind auch die einzelnen Sponges. Sehr schöne, pastellige Farbauswahl, mag ich wirklich besonders gern! Die Sponges sollen perfekt zum auftragen, konturieren und zum verblenden von cremigen Make-up Texturen sein. Und ja, das sind sie auch wirklich! Diese Form benutze ich vorallendingen für meinen Concealer aber auch jetzt für den Anti-Redness Stick. Cremige Texturen können super eingearbeitet werden, die Sponges sind sage ich mal mittelfest & die sehr dünne Spitze ist besonders toll um den Concealer bis in die letzte Ecke zu bekommen & dort auch verblenden zu können! Im Gegensatz zu meinen kleinen, dreieckigen von For your Beauty sind diese hier wesentlich stabiler und standfester und bieten so ein viel besseren Gefühl. Sie schmieren die Texturen nicht nur von A nach B, sondern sind wirklich super geeignet um punktuell einarbeiten zu können. Ich finde sie mega & würde jedem raten nochmal auf die Suche zu gehen ob es sie irgendwo gibt.










Ich freu mich immer wie ein Schnitzel, wenn dann noch ein Pinsel mit dabei ist! Diesmal gab es ein Color Correcting Brush Duo - 01 one team, one mission. Natürlich wird auch hier wieder auf das Design gesetzt. Der sehr helle Flieder-Ton gefällt mir wahnsinnig gut, auch dass der Ton nochmal in den Bürsten wieder erscheint finde ich super. Einfach durch und durch perfekt und so süß und dennoch auch ein wenig edel. Macht aufjedenfall was her! Der Pinsel soll cremige & flüssige Texturen auftragen können. Die kleine Pinselseite eignet sich für einen präzisen und die große Pinselseite für einen großflächigen Auftrag. Der Pinsel ist wirklich gut verarbeitet, sehr stabil und liegt wunderbar in der Hand. Die einzelnen Bürsten sind sehr weich, aber dennoch fest. Bis jetzt sind noch keine Haare ausgefallen, obwohl ich ihn nun schon mehrmals verwendet und gewaschen habe. Mir persönlich gefällt am meisten die große Pinselseite, damit funktioniert bei mir der Auftrag zum Konturieren sehr gut und er besitzt wirklich die passende Größe. Mit der kleinen Seite kann ich nicht viel anfangen, außer ich benutze meinen Anti-Redness Stick. Nichtsdestotrotz kann man mit beiden Seiten sehr gut Texturen aufnehmen & auf das Gesicht bringen, auch das Verblenden klappt mit beiden Seiten hervorragend. Habe aufjedenfall nichts an ihm auszusetzen!








Da ist er ja! Mein absolutes Schmuckstück aus der LE. Den wollte ich unbedingt haben und ich habe ihn wirklich gekommen. Ja das Glück muss halt auch mal auf meiner Seite sein! Der Anti Redness Primer Stick - 02 on my anti-redness mission soll natürlich Rötungen ausgleichen. Einfach auf die gewünschte Stelle auftragen und einarbeiten. Die perfekte Grundlage für das weitere Make-up. Und verdammt ich liebe ihn! Ich wusste zwar nicht dass ich so etwas wirklich brauche, aber nun frage ich mich wie ich ohne ihn leben konnte. Die Stick-Form gefällt mir besonders gut. Man kann punktuell arbeiten, aber auch sehr großflächig. Für mich absolut wichtig, da ich mal ganz kleine geplatze Äderchen habe, aber auch mal an der Wange größere Flächen, die bekämpft werden wollen! So eine cremige Textur habe ich auch schon lange nicht mehr gesehen, besonders dadurch lässt sich die grünliche Farbe besonders gut auftragen, verteilen und verblenden. Die Deckkraft ist hervorragend, da war ich wirklich sehr überrascht. Es überdeckt wirklich auch tiefe Rötungen, hält den ganzen Tag und setzt sich nirgendswo ab. Macht einfach ein tolles Hautbild & ein bisschen schummeln darf ja wohl erlaubt sein 😉 








Kann man benutzen, muss man aber nicht. Das ist hier wohl meine Antwort auf die Frage ob man diese Concealer Palette 01 four angels for brightness wirklich braucht. Die Concealer Palette besteht, wie man unschwer erkennen kann, aus vier Farben. Rosa: lässt müde aussehende Haut strahlen, Beige: korrigiert Hautunebenheiten, Grün: gleicht Rötungen aus und Lila: beseitigt Mattheit & harmonisiert das Hautbild. Also mal angefangen am Design. Auch hier bin ich wieder schwer angetan, sehr schlicht gehalten, aber dennoch frühlingshaft und einfach niedlich. Leider überzeugen die Farben eher weniger. Die Konsistenz ist auch hier cremig, aber noch lange nicht so gut wie bei dem Primer Stick. Man bekommt die einzelnen Farben nur sehr schwer zu schaffen und hat deshalb auch keine allzu große Deckkraft. Beige hat leider für mein Hautbild überhaupt nichts getan. Wirklich rein gar nichts, man sieht die Farbe einfach nicht auf der Haut und sie macht auch einfach nichts. Rosa war eigentlich ganz okay, aber man benötigt Unmengen davon um überhaupt einen Effekt sehen zu können & dann wirkt man leider sofort zugekleistert. Grün ist komplett durchgefallen, schlechte Farbabgabe, hat rein gar nichts überdeckt & lost eh total ab neben dem Anti-Redness Stick. Die einzige Farbe, die ich wohl weiter benutzen werde ist Lila. Die, aufgetragen auf wirklich große Flächen, kann wirklich das Hautbild etwas harmonisieren, sie sieht aufjedenfall einfach besser aus. Jedoch ist auch hier die Pigmentierung schlecht und man braucht einiges davon. Alle Farben sind mir persönlich zu fest, lassen sich zwar punktuell gut auftragen, aber an ein gutes Verblenden ist absolut nicht zu denken. Da ich nur eine Farbe benutzen würde, ist eine ganze Palette einfach nichts für mich.












Hier haben wir leider das zweite Produkt was für mein Hautbild absolut nicht das getan hat was es sollte. Der Wake-up effekt face perfection primer - 01 I'm your wake-up angel soll müde Haut ausgleichen, ein ebenmäßiges Ergebnis verleihen und für einen frischen und strahlenden Teint sorgen. Wirk mattierend, kann alleine oder unter dem Make-up angewendet werden - hilft die Haltbarkeit des Make-ups zu verlängern. Also dann mal los. Die Verpackung ist recht stabil, aber dennoch ist die Tube weich genug, damit man nur leicht zudrücken muss um die Textur herauszubekommen. Finde ich gut, gibt ein kleinen Pluspunkt. Denn wenn die Dosierung nicht stimmt, dann stimmt der Rest erst recht nicht. So... Mattes Finish? Auf garkeinen Fall! Unterstützung Haltbarkeit des Make-ups? Absolut no way!!! Gleicht Müde Haut aus? Auch das leider nicht. Dieser Primer macht einfach nicht das was es soll. Ich weiß nicht ob es an meinem etwas "dunkleren" Teint liegt, dass meine Haut vielleicht einfach reiner Mist ist oder ob das Produkt wirklich sein Ziel verfehlt. Komischerweise habe ich eher das Gefühl, dass er ganz schön viel Glow spendet, aber das war's halt auch schon wieder. Man sieht ihn nicht, man sieht kein richtiges Ergebnis und ich bin leider etwas enttäuscht. Habe mir wirklich mehr erhofft. Werde ihn jetzt wohl unter meine Tagespflege mischen, da er doch ein wenig Glow spendet und Glow ist doch auch immer gut, oder? 😄






Und da haben wir auch schon ein weiteres Produkt was mich enttäuscht hat. Core Lip Primer 01 prime time angel für Smooth your lips. Aufgetragen soll er feine Fältchen ausgleichen und bereitet so die Lippen perfekt für den Lippenstift vor. Nein, Nein, absolut nein, das macht er wirklich nicht. Er macht nichts! Wirklich rein gar nichts. Positiv war die cremige Konsistenz und das man ihn sehr leicht und flüssig auftragen konnte. Dann bin ich aber auch schon durch. Ich kann wirklich keinen Effekt sehen, meine Lippen sehen aus wie vorher ob nun natürlich, mit Lipgloss, Lip Powder oder Lippenstift. Sie sehen aus wie immer, meine Fältchen sind noch da und das schlimmste kommt erst noch! Ich habe das Gefühl, dass er meine Lippen ausgetrocknet hat. Ich habe ihn nun 3-4 mal aufgetragen, immerhin kann sich ja doch nochmal was verändern und man muss ja rumprobieren, und ich hatte danach immer ein wirklich ausgetrocknetes Gefühl auf den Lippen. Habe ihn seitdem her auch wirklich nicht mehr benutzt. Für mich wohl das größte Flopprodukt.








Hier bin ich noch etwas zwiegespaltet, ehrlich gesagt. Color Correcting Nail Polish 02 care & dare minty soll Verfärbungen optisch neutralisieren, schenkt Nägeln ein strahlendes und gesundes Aussehen, kann als Unterlack oder als normaler Nagellack benutzt werden. Also die Farbe finde ich ja schon mal sehr passend zum Frühling. Ein schönes, leichtes, frisches, pastelliges Grün, eher ja dann ein Mintton. Er lässt sich wirklich einfach auftragen, keine Streifen, keine Lücken, einfach sehr gleichmäßig. Als Unterlack reicht eine Schicht, als Nagellack sollte man trotzdem zwei Schichten benutzen, damit die Farbe schön hervor kommt. Ja zum neutralisieren ist er wohl weniger geeignet. Für mich und meine Nägel hat er nichts gemacht. Ich habe sonst immer etwas mit Verfärbungen zu kämpfen, wenn ich rote Lacke trage, aber selbst mit ihm als Unterlack habe ich immernoch Verfärbungen. Hier dann also durchgefallen. Als Nagellack ist er aber wunderschön & darf gerne weiterhin draufgepinselt werden. Eigentliche Bestimmung verloren, dafür wohl eine neue gefunden. Hätte man wirklich als normalen Nagellack in einer Frühlings-LE verkaufen sollen.









Ach meine kleinen, süßen Lieblinge. Multicolour matt pearls 01 call me a multitalent angel sorgen für ein mattes und makelloses Finish. Rosa lässt müde aussehende Haut strahlen, Lila beseitigt Mattheit & harmonisiert das Hautbild, Beige korrigiert Hautunebenheiten und Grün neutralisiert Rötungen. Ich liebe diese Kügelchen. Pearls dürfen bei mir in jeglicher Form, Farbe und Finish mit! Einzeln können sie einfach gar nichts, zusammen & vermischt sind sie wirklich ein kleines Dreamteam. Mit einem Kabuki kann man die einzelnen Töne wirklich toll vermischen und auftragen. Die Pigmentierung ist ganz okay, man braucht aber auch nicht wirklich viel. Der Effekt ist einfach wirklich toll. Meine Haut ist viel ebenmäßiger als ohne sie, endlich sieht alles nicht mehr so fahl und müde aus. Zwar auch nicht strahlender, aber dennoch besser und wirklich sieht alles nach mehr Harmonie aus. Das matte Finish kommt auch sehr gut zur Geltung, nur sollte man es nicht mit ihnen übertreiben, dann können sie sich doch etwas absetzen! Ich kann sie trotzdem nur weiterempfehlen und bitte begebt euch noch mal auf die Suche. Besonders wenn ihr vielleicht mit fahlen und schlecht aussehenden Augen zu kämpfen habt, wie ich! Dort sehe ich wirklich den größten Effekt und sie können auch Augenringe etwas verschwinden lassen 😉








Und so zum letzten Produkt und auch dies ist einer meiner ganz klaren Favouriten aus der Limited Edition. Anti-Dullness loose setting Powder 02 I'm flawless lilly! kann müde und fahle Haut strahlen lassen und sorgt so für ein mattes, makelloses Finish. Mit der Puderquaste lässt sich das Puder einfach entnehmen und auf das Gesicht auftragen. Ich bin einfach nur unsterblich verliebt in dieses Puder und natürlich auch in den Effekt, den das Puder erzielen kann. Ich benutze es mal vor dem eigentlichen Make-up & manchmal auch erst ganz zum Schluss und es ist bei beiden Methoden einfach super. Der Auftrag gelingt sehr einfach mit der Puderquaste, aber dann kann man es leider kaum einarbeiten und verblenden. Also lieber einen passenden Pinsel benutzen, dann klappt auch der Rest. Ich benutze es auch wirklich überall im Gesicht, aber am meisten unter den Augen und an den Wangen. Meine Haut sieht danach einfach bombastisch aus, wirklich richtig erfrischt, gepflegt und einfach super ebenmäßig. Müde Haut ist damit wirklich kein Thema mehr, auch wenn meine Augen und meine Mundwinkel vielleicht noch was anderes sagen am frühen Morgen 😄 Der Rest ist aber wirklich makellos. Auch von fahler Haut kann man dann nichts mehr entdecken! Man sollte dennoch nicht zuviel benutzen, da es schnell maskenhaft aussehen kann und euer Teint mal schnell paar Nummern heller! Also bitte aufpassen. Wer damit aber vorsichtig umgeht und genau die richtigen Stellen abdeckt, wird es genauso lieben wie ich. Hier ist wirklich mal ein Topprodukt und zu gerne hätte ich ja noch die anderen Farben abgestaubt.



Habt ihr etwas aus der LE mitgenommen oder interessiert euch sowas eher weniger?



Bis Bald :*

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen