Makeup Factory Tutorial Abendlook - Ausdrucksstarkes Augen-Makeup

Gestern war ein recht komischer Tag. Irgendwie kam ich nicht so richtig klar und war wie in einer Zuckerwatte eingewickelt. Ich habe zwar alles geschafft was ich mir vorgenommen habe, aber habe alles ziemlich langsam gemacht und etwas verwirrt 😄 Ich habe mich gefühlt als ob ich in einem Traum gewesen wäre und abends saß ich einfach nur da und habe auch an nichts gedacht #schonmanchmalkomischunterwegs #binabernichtverrückt Heute scheint es aber schon wieder etwas besser zu gehen, kann aber auch daran liegen dass ich schon gefühlte 7 Liter Kaffee im Blut habe und von einer Seite zur anderen wusel um so viel wie möglich gleichzeitig zu erledigen. Nun sitze ich aber in "Ruhe" am Rechner und bin gerade dabei dieses Blogpost zuende zuschreiben. Heute zeige ich euch das 3.Tutorial vom Abendlook. Nach dem wir schon den glamourösen Teint und die perfekten Augenbrauen gesehen haben, dreht es sich heute einzig und allein um ein Ausdrucksstarkes Augen-Makeup. Ich habe ehrlich gesagt ein bisschen mit mir selber gerungen und bin auch nicht zu 100% zufrieden, aber mal sehen was ihr dazu sagen werdet. 








Der Anfang: Eye Lift Corrector

Ich benutze ganz zum Anfang einen Eye Lift Corrector, um eine aufhellende Wirkung zu haben und Äderchen und Rötungen extra kaschieren zu können. Mit dem Eye Shadow Brush Large nehme ich etwas davon auf und trage dies großzügig auf dem gesamten beweglichen Lid bis hin zur Augenbraue auf. Achtet darauf, diesen dann auch am unteren Wimpernkranz aufzutragen. Ein weiterer Vorteil des Eye Lift Correctors ist, dass er lichtreflektierende Eigenschaften besitzt und die Farben des danach benutzten Lidschattens noch besser decken können.

Eye Lift Corrector: Aufhellende Eye Shadow Base neutralisiert die Farbe der Augenpartie und verlängert die Haltbarkeit des Lidschattens

Eye Shadow Brush Large: Der Pinsel ist für flächiges Arbeiten gut geeignet. So lassen such beispielsweise Concealer oder die Eye Shadow Base mühelos auftragen.








Augen öffnen und die Grundfarbe

Um die Augen optisch zu öffnen und kleine Highlights zu setzen, beginne ich mit einem hellen Mat Eye Shadow. Dieser wird in Kombination mit dem Eye Shadow Brush Small unter der Augenbraue, in der inneren Hälfte des beweglichen Lids und im Innenwinkel aufgetragen. Danach kann ich mit der Grundfarbe beginnen. Ich nutze eine dunklere Nuance und wieder den Eye Shadow Brush Small. Beginnen tue ich außen und trage die Farbe dann in kurzen Strichen bis maximal zur Mitte auf.

Mat Eye Shadow: Matter Puderlidschatten in Profi-Qualität zum Modellieren und Akzentuieren der Augenpartie.

Eye Shadow Brush Small: Mit dem Pinsel sind ein exakter Auftrag und ein deckendes Arbeiten sehr gut möglich. Er zaubert eine weiche Kontur am Wimpernkranz






Weich Zeichnen

Sobald die dunklere Nuance aufgetragen ist, nehme ich den Soft Blending Brush zur Hand. Mit diesem nehme ich noch einmal Farbe des gleichen Eye Shadows auf und arbeite ihn ein. Dies geschieht am besten von vorne kommend in einer Hin- & Herbewegung. Mit diesem Schritt kann ich unschöne Kanten vermeiden und den ausgewählten Eye Shadow schön verblenden.

Soft Blending Brush: Mit dem Soft Blending Brush lässt sich der Lidschatten ultraweich zeichnen - optimal für Smokey Eyes.

Eye Shadow: Hochwertiger, gebackener Lidschatten mit seidigem Pearleffekt, höchster Brillianz und extremer Farbintensität






Mat Eye Shadow in schwarz

Bevor ich den schwarzen Mat Eye Shadow benutze, werde ich noch zusätzlich die Grundfarbe mit dem Eye Shadow Brush Small am unteren Lid auftragen. Als Tipp: nur außen auftragen um so den Augenabstand weit wirken zu lassen. Nun bin ich bereit für den schwarzen Mat Eye Shadow. Um das Auge optisch anzuheben, setze ich diese Farbe dünn am äußersten Drittel der Lidfalten ( auch hier arbeite ich mit dem Eye Shadow Brush Small)






Arbeiten mit einem Automatic Eyeliner

Zu einem intensivem Augen Make-up gehört natürlich auch ein Eyeliner dazu. Diesen von hinten nach vorne in kleinen Strichen auftragen. Wenn ich diese Grundlinie gezeichnet habe, verblende ich ihn noch zusätzlich. Im hinteren Drittel des Lides gebe ich dann noch einmal den schwarzen Mat Eye Shadow dazu, um so meinem Make-up noch mehr Ausdruck zu verleihen. Für den unteren Wimpernkranz nehme ich etwas von dem Mat Eye Shadow auf und trage die Farbe im äußeren Drittel auf.

Automatic Eyeliner: Herausdrehbarer Konturenstift mit farbintensiver Mine und integriertem Applikator & Spitze







Mascara zum Abschluss

Solltet ihr beim Tuschen öfters mal an euer Augenlid kommen, dann nehmt zum Schutz doch einfach mal ein Kosmetiktuch. Dieses sorgt auch dafür, dass man die Mascara intensiver auf die Wimpern bekommt. Ansonsten wird die Dream Eyes Mascara wie gewohnt in Hin- & Herbewegungen aufgetragen. Für einen Abendlook gerne auch etwas mehr. Und schon sind wir fertig.

Dream Eyes Mascara: Voluminöser Puppenwimpern-Effekt für einen traumhaften Augenaufschlag




Für mich war dieses Tutorial, genau das Tutorial wo ich so meine Problemchen mit hatte. Die Produkte sind alle wirklich toll, die Eye Shadows alle mega gut pigmentiert und besonders der schwarze Mat Eye Shadow wird tagtäglich benutzt. Dennoch waren die einzelnen Schritte so gar nicht das gleiche, als wenn ich mich schminke. Bei mir ist doch alles noch intensiver, noch mehr Farben und tatsächlich darf nie ein Kajalstift bei mir fehlen. Bin aber trotzdem ganz zufrieden & es ist einfach mal was anderes. Würde so aber auch im Alltag rumlaufen, da ich es liebe, wenn meine Augen so richtig knallen - da darf's halt immer etwas mehr sein. Ach und die Augenbrauen-Produkte sind auch super, besonders das Tinted Eye Brow Gel. Wusste vorher nicht, dass ich sowas brauche, aber jetzt gehört es einfach mit dazu. Es kann wirklich toll die Lücken auffüllen & hat eine wirklich intensive Farbe. Großes Kino!


Was haltet ihr von dem Tutorial?


Bis Bald :*


(Produkte wurden mir von Makeup Factory bereitgestellt)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen