#21 Produkttest - Philips

Na genießt ihr alle schon euer Wochenende? Ich habe es mir heute wenigstens erlaubt mal ne Runde auszuschlafen & den Tag ganz gemütlich anzugehen. Ich bin ja absolut kein Frühaufsteher und auch eher ein Morgenmuffel als alles andere. Okay das ist eigentlich noch absolut untertrieben, denn ich bin morgens Satan in Person. Ich rede nicht, ich grummel nur und wehe mich spricht jemand an, dann ist bei mir Eiszeit und ich flippe aus 😄 Habe es mir schon zur Angewohnheit gemacht jedem Bescheid zusagen, damit sich auch ja keiner erschreckt, denn ich persönlich kann mit meinem Morgenmuffel-Dasein eigentlich ziemlich gut umgehen. So nach einer Stunde bin ich dann auch endlich mal zu gebrauchen und dann kann dir ganze Wahnsinn des Alltag's auch wieder losgehen. Natürlich gehört dazu auch die morgendliche Pflegeroutine für's Gesicht. Ja auch hier sage ich Wahnsinn, da ich mich immer selber motivieren muss es wirklich zutun, da ich eigentlich gerne immer alles am Abend erledige, aber nunja....dann halt auch morgens. Unterstützung habe ich jetzt auch gefunden, denn dank dem Portal Markenjury und Philips, durfte ich die neue Philips VisaPure Advanced Sensitive Gesichtsreinigungsbürste testen, welche speziell für eine sensible Gesichtshaut entwickelt wurde. Ich glaube ihr könnt euch vorstellen wie ich im Kreis gelaufen bin, im Dreieck gesprungen bin und einfach mal vor Freude eine Runde ausgerastet bin. Wann bekommt man schon die Möglichkeit, so etwas zu testen & dann darf ich sie auch noch behalten... Mein Gott!!! Und natürlich muss ich euch auch daran teilhaben lassen & werde sie euch zeigen und noch eniges dazu erzählen.






Philips bietet mit seinem neusten Gerät eine Gesichtspflege, die sensible Haut auf sanfte Weise verwöhnt. Gemeinsam mit führenden Dermatologen und Hautpflege-Experten hat Philips die neue 3-in-1 Pflege entwickelt und vereint drei professionelle Aufsätze: Zum einen den seidig-weichen Bürstenkopf, welcher die Haut schonend und gründlich reinigt, dann der Massagekopf, welcher die Durchblutung anregt, die Muskeln entspannt und so die Haut zum strahlen bringt und zu guter letzt noch der Fresh-Eye-Aufsatz, der müde Augen munter macht und so ein frisches Aussehen verleiht. Auch VisaPure Advanced Sensitive ist mit der DualMotion-Technologie ausgestattet, die durch Zusammenspiel von Rotation ung Vibration für eine intensive Reinigung sorgt. Durch die vertikale, pulsierende Bewegung kann die Gesichtsreinigungsbürste Schmutzrückstände lösen und sie entfernen, die Rotation bürstet die gelösten Partikel aus den Poren. 




Weiterhin verfügt die Gesichtsreinigungsbürste über die NFC-Technologie. Diese Technologie sorgt für eine besonders konfortable Handhabung und für eine optimale Einstellung für sensible Haut. Die intelligente Aufsatzerkennung sorgt dafür, dass das passende Programm für uns direkt eingestellt wird. Dadurch wenden man jeden Aufsatz in der richtigen Intensität, Drehbewegung und Länge an. Optimal wären damit 50sec für sanfte Reinigung, 180sec für eine optimale Massage und 30sec für eine frische Augenpartie. Neben der Bürste für empfindliche Haut befinden sich im Handel noch weitere Aufsätze: für normale Haut, für besonders empfindliche Haut, für unreine Haut, für porentiefe Reinigung und für das Peeling. Alle Aufsätze sind mit der VisaPure Advanced Sensitive Gesichtsreinigungsbürste kompatibel




 Fakten zur sensiblen Haut

Natürlich kann sensible Haut jeden Hauttyp betreffen: normale, trockene, fettige oder Mischhaut spielen keine Rolle. Alle können sensibel sein. Zwar neigen trockene Hauttypen am ehesten zur sensiblen Haut, dennoch tritt es auch bei anderen auf. Ihr könnt an folgenden Kennzeichen erkennen ob ihr an sensibler Haut leidet: Rötungen, Trockenheit und schuppige Haut, Ausschlag und Juckreiz. Diese Symptome müssen nicht im ganzen Gesicht auftreten. Ich habe sie speziell an der Nase und an der Stirn. Sensible Haut kann speziell entstehen durch die verschiedensten Umwelteinflüsse, durch erbliche Veranlagung, innere Faktoren z.B. durch Stress oder aber auch durch äußere Reize wie z.B. Kosmetik. Diesen letzten Punkt kann man gezielt durch die perfekte Reinigung, sowohl morgens als auch abend entgegenwirken. Genau dafür wurde VisaPure Advanced Sensitive entwickelt.




Der Bürstenaufsatz erreicht in nur einer Anwendung durch ihre hohe Dichte mehr Poren und garantiert somit eine intensive Gesichtsreinigung. Nach der Reinigung fühlt sich die Haut angenehm weich an und lässt den Teint wieder strahlen. Sie wird sowohl für den Wangen- und Kinnbereich (U-Zone) als auch für den Bereich der Stirn und Nase (T-Zone) angewendet. Im Gegensatz zum Vorgängermodell verfügt das Reinigungsprogramm bei Intensitätstufe 1 über 25% weniger Vibration, 10% weniger Drehgeschwindigkeit und die Laufzeit ist 20% kürzer. Nach Bedarf kann aber auch Intensitätstufe 2 gewählt werden - diese ist in Dauer und Drehgeschwindigkeit identisch zu dem Vorgängermodell. Die Anwendung ist super einfach. Einfach sowohl das Gesicht als auch die Bürste etwas anfeuchten. Dann eine Pflegecreme nach Wahl auftragen und die Bürste in kreisenden Bewegungen über die Haut führen. Zunächst behandelt man die eine, dann die andere Seite der U-Zone und wechselt dann zur T-Zone. Durch ein kurzes Vibrations-Signal wird man an den Wechsel erinnert




Der Massage-Aufsatz sorgt für eine Anregung der Durchblutung und bringt sie zum Strahlen. Dieser wurde mit japanischen Massage-Experten mitentwickelt. Der Aufsatz beinhaltet vorallendingen 2 Techniken: Zum einem die "Petrissage"-Technik, diese liefert eine Tiefenmassage, regt die Durchblutung an und entspannt zudem den Muskeln. Die Technik "Tapotement" ist für ihre sanften Klopfbewegungen bekannt. Er besteht aus fünf kleinen Kugeln und der DualMotion-Technologie. Dadurch fühlt es sich an als würden 750 Fingerspitzen pro Minute sanft die Haut massieren. Auch hier fängt man am besten bei der U-Zone an und arbeitet sich vor zur T-Zone




Zum Schluss folgt noch der Fresh-Eyes-Aufsatz, der dem Bereich rund um die Augen eine besonders sanfte und erfrischende Pflege bietet. Der Aufsatz besteht aus hochwertigem, selbstkühlenden Material mit einem speziellen Keramik-Überzug. Durch 120 Nano-Vibrationen pro Sekunde wird die Augenpartie behutsam massiert und Schwellungen und Augenringe werden sofort gemildert. Auch dieser Aufsatz kann mit Pflegeprodukte benutzt werden, sollte aber meistens nur morgens zur Anwendung kommen.





(höhöhöhöhö)

Nochmal kurz und knapp zusammengefasst: Es gibt 3 Aufsätze, Gesichtsreinigung,-massage sowie für eine frische Augenpartie. Es gibt einen Hautzonen-Timer und ein spezielles Programm für U- und T-Zone. Einstellbar sind zwei Geschwindigkeitsstufen, die Bürste ist wasserfest und kabellos. Die Akkulaufzeit beträgt 2 Wochen, die Aufladezeit 6 Stunden. Als Zubehör gibt es noch eine Aufbewahrungstasche für den Griff und eine Aufbewahrungsstation für die Aufsätze. Seit September 2016 exklusiv bei Douglas erhältlich und die unverbindliche Preisempfehlung ist 199,99€


Puh das waren mal einige Informationen...Ich konnte sie jetzt schon einige Wochen testen und mich so mit allen Aufsätzen und den ganzen Technologien auseinandersetzen und ja ich bin ehrlich... ICH LIEBE SIE! Ich hatte in meinem ganzen Leben noch nie so eine gepflegte und reine Haut. Nur durch eine simple Gesichtsbürste fühlt sich meine Haut so weich an und sieht so super aus. Ich hatte zwar noch nie mit vielen Unreinheiten zu kämpfen, dafür aber mit viel Trockenheit. Viele Pflegeprodukte konnten das Problem nie wirklich bekämpfen, aber durch die Bürste werden die Poren nun endgültig gründlich und sehr sauber gereinigt. Die Anwendung ist ein absolutes Kinderspiel und es wirklich nicht schwer sie mit in die Pflegeroutine mit einzubauen. So habe ich den normalen Bürstenaufsatz sowohl morgens als auch abends mit meiner Waschcreme zusammen benutzt, den Massageaufsatz immer mal 3mal in der Woche und den Fresh-Eye-Aufsatz vorallendingen morgens. Besonders der letzte Aufsatz hat mich absolut überzeugt. Schon seit der Pubertät habe ich wahrscheinlich erblich bedingt mit dunklen Augenringen zu kämpfen. Natürlich sind diese nie ganz verschwunden, dass das nicht klappt ist mir vollkommen bewusst. Dafür erscheinen sie nicht mehr so dunkel und sind etwas mehr verschwunden. Bei dem Massage-Aufsatz musste ich ab und zu ein wenig aufpassen. Die zweite Intensitätsstufe ist meiner Meinung nach etwas zu stark. Habe mir ernsthaft ein paar Haare rausgezupft und mir auch mal die Haut eingeklemmt, da also bitte vorsichtig sein. Ansonsten entspannt der Aufsatz und wird sicherlich in der Klausurenphase immer zur Anwendung kommen. Bei dem Zubehör finde ich am besten natürlich die Aufbewahrungstasche, sodass die Bürste jederzeit mit auf Reisen gehen kann, auch die Aufbewahrung für die Aufsätze ist gut gelungen, obwohl ich mir noch gerne so etwas wie einen Deckel gewünscht hätte, da sich doch dort kleinste Reste von Staub und etc. ablagern können. Die Akkulaufzeit ist wirklich grandios und das Design in rosè/weiß ja eh. Macht schon etwas her im Badezimmer 😉 Ich kann sagen, dass ich noch nie sowas tolles testen durfte & mir garnicht mehr vorstellen kann, wie es ohne die Bürste sein kann. Nur eine kleine Sache ist mir echt negativ aufgefallen & das ist der stolze Preis von 200€. Würde ich im Leben nicht ausgeben und ich glaube dass es sicher auch Gesichtsreinigungsbürsten im Handel gibt, die um einiges günstiger sind, aber auch den gleichen Effekt erzielen. Dennoch bin ich absolut hin und weg und würde sie (wenn man mal nicht auf den Preis guckt) absolut weiterempfehlen!
Habt ihr eine Gesichtsreinigungsbürste? Und wenn ja, welche?


Bis Bald :*

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen