Makeup Factory Tutorial - Camouflage & Contouring in 5 Minuten

Ich kann es gar nicht glauben, aber es soll ja wirklich wieder besseres Wetter werden und das schon dieses Wochenende. Ein bisschen Sonne wäre wirklich schön und wenn wir die 20 Grad Marke erreichen würde ich mich das wirklich noch mehr freuen. Ich brauche das jetzt einfach ganz dringend und ich brauche auch ganz dringend wieder unseren Eismann, auch wenn er mit seinem Zeitplan wohl ein wenig komisch ist. Wenn es regnet und kalt ist, kommt er, aber erst gegen 22 Uhr, wenn es warm ist kommt er meistens viel zu früh. Da ich aber am Wochenende zuhause sein werde und endlich mal meinen Unikram bewältigen möchte, kann ich auch schön am Fenster sitzen, ein bisschen FBI spielen und auf den Eismann warten kann. Auf den muss man einfach warten, denn er hat das beste Meloneneis. Mit Meloneneis kann das Wochenende dann auch endlich starten. Ansonsten wird hier gar nicht viel mehr passieren, alles wichtige ist erledigt und ich bin auch einfach mal ganz froh nur doof rumzusitzen und hier und da mal was aufzuschreiben. Vielleicht werde ich mit dem Riesenbaby noch ein wenig Enten jagen gehen oder wir setzen uns in den Sandkasten. Ja so ist das wenn man einen Pitbull hat, ein normales Hundeleben ist absolut nicht möglich. Bevor wir uns aber ins Wochenende stürzen und den Kopf ein wenig ausschalten werden, möchte ich euch heute noch zwei neue Tutorials zeigen, die auch wieder mit Makeup Factory Produkten hergestellt worden. Hier nochmal Danke gesagt, für die tolle Zusammenarbeit und die tollen Produkte, die ich nun testen durfte und mein Eigen nennen darf. Die beiden Tutorials stehen ganz im Zeichnen Makeup Specials und starten werde ich mit den zwei "einfachsten" - Camouflage Makeup & 5-Minuten Contouring. Vielleicht ist für euch ja auch was mit dabei. 

Camouflage - Rötungen abdecken & kaschieren









Makeup Base: Transparente Make-up Grundierung - lässt die Haut glatter erscheinen und verlängert die Haltbarkeit der Foundation

Fixing Powder: Transparenter loser Puder zum Fixieren des Make-ups.

CC Foundation: Farbkorrigierende Foundation mit pflegenden Eigenschaften und multi-aktivem Komplex für einen ebenmäßigen Teint. Mit SPF 10 - Benutzte Nuance: 21 Light Caramel


Grundlage für die weiteren Schritte

Als Grundlage benutze ich die Makeup Base. Diese wird auf dem gesamten Gesicht aufgetragen. Am besten die Augenpartie hierbei aussparen. Übrigens reicht für kleine Unreinheiten auch der Corrector Stick. Dieser ist nicht nur unter dem Makeup anwendbar, sondern auch darüber.





Makeup mit der Camouflage Cream

Ist die Grundlage geschaffen, kann ich nun die Camouflage Cream auftragen. Hier benutze ich am besten Makeup Sponges, um so die Cream aufzunehmen und richtig einarbeiten zu können. Am besten vorher etwas anfeuchten, sodass der Sponge nicht zuviel Produkt verschluckt. Auch hier wird die Augenpartie ausgespart. Zunächst wird nur ein wenig des Produktes aufgenommen und eingearbeitet und zum Schluss kann man die optimale Deckkraft dadurch erreichen indem wir noch einmal die Camouflage Cream auftragen.




Fixierung und letzter Schritt:

Bei einem Camouflage Makeup ist "mehr aufjedenfall mehr" und so kann ich im letzten Schritt ruhig ein wenig mehr auftragen. Ich benutze das Fixing Powder und trage dies mit der beiliegenden Quaste auf dem gesamten Gesicht auf. Gerne gehe ich auch nochmal ins Produkt und trage eine weitere Schicht auf. Alles, was dann als Überschuss zurück bleibt, kann ich nach 10 Minuten Einwirkzeit mit dem Multitalent Powder & Foundation Brush ganz leicht wieder abnehmen.






5-Minuten Contouring - wenn man morgens keine Zeit hat








Duo Contouring Powder: Zweifarbiger Kompaktpuder zum Konturieren und Setzen von Highlights - benutzte Nuance: 07 Light Coffee

Mineral Fixing Powder: Transparenter Kompaktpuder zum Fixieren des Make ups. - Benutzte Nuance: 01 Transparent

Blusher: Hochwertiges Rouge zum Modellieren der Gesichtskonturen. - benutzte Nuance: 15 Light Shiraz


Beginn mit dem dunklen Ton

Als erstes beginne ich mit dem dunklen Ton aus dem Duo Contouring Powder-Set. Diesen Ton trage ich nun unterhalb der Wangenknochen, entlang der Schläfen und seitlich der Kinnpartie hauchdünn auf. Wenn ich eine stärkere Kontur bevorzuge benutze ich den Blush Brush, möchte z.B. meine Lippen definieren und eine Kontur seitlich der Nase ziehen benutze ich dafür dann den Eyeshadow Brush large. Zum Verblenden eignet sich dann der Soft Blending Brush.




Eine sehr natürliche Kontur erschaffen

Gerne kaschiere ich die Kontur noch etwas, damit alles sehr natürlich aussieht und damit auch alltäglich wird. Um einen weichen Übergang zu schaffen nehme ich dann den Powder Brush zur Hand und trage mit diesem noch das Mineral Fixing Powder auf. Im Sommer dann gerne ein Bronzing Powder, um so einen gebräunten Effekt zu erzielen.




Highlights setzen mit einem hellen Ton

Um die Gesichtszüge noch mehr hervorzuheben und einen Kontrast zur dunklen Kontur zu gewinnen, setze ich mit dem hellen Ton aus dem Duo Contouring Powders noch ein paar Highlights. Diese setze ich oberhalb der Brauen, oberhalb der Lippen, dem Brauenbogen, auf Wange, Nase und Kinn und gerne auch mal im Augeninnenwinkel. Man kann den hellen Ton auch mit einem Schwämmchen auftupfen und dann an den Wangenknochen sanft verblenden, um sie so noch besser zu definieren.




Das Finish - der Blusher

Damit ich die Gesichtskonuren noch etwas hervorheben und modellieren kann, greife ich noch einmal zum Blush Brush. Mit diesem trage ich nun noch zusätzlich Blusher auf die Wangen, auf die Schläfen und auf den Hals auf. Dieses Contouring kann man mit etwas Übung innerhalb von 5min erreichen, sowohl mit, als auch ohne Grundierung






Damit wären wir auch schon wieder am Ende angelangt. Ich muss sagen, dass mir von den zwei Tutorials vor allem das 5-Minuten Contouring am besten gefällt. Es geht wirklich super schnell, ist kinderleicht nachzumachen und sieht zudem sehr natürlich aus. Bei dem Camouflage Makeup, fand ich tatsächlich die CC Foundation einfach etwas zu maskenhaft und ich habe sie andauernd gespürt. Das mag ich leider bei Foundations nicht so. Ansonsten sind wie immer alle Produkte von höchster Qualität, machen was sie sollen und ich denke für jeden sollte etwas mit dabei sein. Preislich gesehen ist Makeup Factory ja eher in der Mittelklasse, aber es lohnt sich aufjedenfall mal vorbei zuschauen und 1-2 Sachen auszuprobieren. Ich freue mich nun darauf neue Tutorials zu gestalten und ich kann euch eins schon sagen, es warten tolle Sachen auf mich und auf euch und ich weiß jetzt schon, dass es einfach Spaß machen wird viele Techniken auszuprobieren. Nach und nach werden hier also noch weitere reinflattern und nach und nach wird auch alles etwas aufwendiger, mal sehen ob ich der Aufgabe gewachsen bin, manches kann ich auch einfach nicht 😄 Wenn ihr die anderen Tutorials nochmal sehen wollt, dann könnt ihr gleich mal ein bisschen weiterschauen, werde sie hier gleich sofort...achtung gleich...jeeeetzt...verlinken!


Modul Tageslook - Tutorials:


Modul Abendlook - Tutorials:


Wollt ihr solche Tutorials überhaupt sehen?


Bis Bald :*

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen