Lack-Mittwoch N°25

Ich glaube ich war in meinem ganzen Leben noch nie so müde wie heute. Zwar könnte es daran liegen dass ich gestern bis 18 Uhr in der Uni saß und erst 20 Uhr zuhause war, aber das wird wohl nicht der Grund sein. Nein, denn ich habe mich bis 2 Uhr nachts noch schön mit meiner baldigen Seminararbeit beschäftigt und habe mir mehr als nur die Haare gerauft. Jetzt ist es 8 Uhr in der Früh, ich war schon mit dem Hund, habe eindeutig zuviel Kaffee getrunken und versuche irgendwie klarzukommen. Gar nicht mal allzu leicht wenn der Kopf eigentlich noch im Traumland ist und meine Finger aber unbedingt endlich was schreiben wollen. Also habe ich nun beschlossen erstmal einen Blogpost zu schreiben, denn wenn ich hier ein bisschen Blödsinn und Stuss schreibe interessiert es eh keinen. Wenn ich das aber in meinen Uni-Unterlagen machen würde, dann hätte ich spätestens in der Klausurenphase irgendein Problem 😄 Ich fühle mich wirklich als hätte ich zuviel getrunken und nicht eine Sekunde geschlafen, meine Augen und meine Kopfschmerzen bringen mich um und eigentlich ist meine Motivation so ziemlich im Keller. Ach was rede ich da, wahrscheinlich hat sie schon ihre sieben Sachen gepackt und ist davongezogen. Kann man ihr aber auch nicht wirklich verübeln. Hauptsache meine Finger arbeiten gleich noch ein wenig, dann kann ich wenigstens ein paar Info's und Formeln abschreiben. würde mir auch für heute mehr als genügen. Bevor ich mich aber wieder an die Freude des Lebens schmeiße, muss ich den Blogpost noch dringend fertig schreiben. Denn am Lack-Mittwoch sollte nun mal auch ein Post zu einem neuen Lack online gehen. Heute kommt ein Nagellack von Rival de Loop Young an die Reihe und das Topthema für die N°25 ist Matt. Ich liebe alles was Matt ist und es war ja sowas von klar, das dieser mit zu mir musste. Hätte ich gewusst wie sehr er mir gefällt, dann hätte ich mir die anderen Farben auch noch mitgenommen. Na was nicht ist kann ja noch werden ;)






















Wie man unschwer erkennen konnte, durfte die Farbe #37 - time for taupe mit. Ein einfach, wunderschönes pastelliges Grau. Keine wirklich besondere Farbe - ich weiß - aber ich liebe solche Nuancen einfach und Grau geht nun mal auch in jeder erdenklichen Nuance oder? Und dann ist er auch noch matt und einen matten, grauen Lack habe ich nun wirklich noch nicht in meiner Sammlung. Glaube ich zumindestens. Ich glaube sogar auch, dass es der erste Lack von Rival de Loop Young ist, früher bin ich immer nur daran vorbeigelaufen, aber seit ich von der Sortimentsumstellung wusste und auch davon wusste das drei matte Lacke einziehen, musste ich unbedingt stehen bleiben und mal schauen. Konnte mich zunächst nicht entscheiden, also durfte bis jetzt nur er hier mit. Aber ich bin ganz hin und weg und brauche nun auch noch die anderen. Zwar gefällt mir das Design einfach immer noch nicht, irgendwie finde ich es immer noch etwas "billig" gemacht, aber das sei mal wieder ganz schnell vergessen. Den Preis habe ich leider gerade nicht mehr im Kopf, aber er zählt definitiv zu einen der günstigeren und steht den anderen aber trotzdem in nichts nach. Die Verschlusskappt liegt sehr gut in der Hand und der mitangebrachte Pinsel ist wohl einer der besten, die ich habe. Er ist sehr breit gebaut und hat diese typische Halbform, die man immer ganz gern hat, damit man den richtigen Abschluss zur Nagelhaut hat. Er fächert aber nicht mehr zusätzlich auf, was aber auch irrelevant ist, da man es hier nicht mehr braucht. Der Pinsel nimmt fast schon zuviel Farbe auf, sodass ein weiteres Abstreifen absolut nötig ist. Die Konsistenz hingegen ist leider etwas zu flüssig, was man dann auch bei der Deckkraft nachher merkt. Aber sie ist noch so fest genug, dass man keine Angst haben muss, das der Lack über den Nagel hinausläuft. Aufjedenfall leidet dennoch die Deckkraft etwas darunter. So ist es nicht möglich eine schöne Farbe auf den Nagel zu haben wenn man nur eine Schicht aufträgt. Dann ist die Farbe noch viel zu dünn und man sieht den Naturnagel noch sehr durch. Auch ist es dann noch nicht gleichmäßig und man sieht noch ein paar Streifen. Dies kann man aber mit einer zweiten und einer dritten Schicht beheben. Dann ist die Farbe einfach viel zu schön, der nagel komplett und lückenlos bedeckt, man sieht keine Streifen mehr und alles ist gleichmäßig. Das matte Finish leidet unter der etwas fehlenden Deckkraft aufjedenfall nicht. Das Finish kommt super gut zur Geltung und sieht einfach so schön aus. Ich könnte meine Nägel nur noch betrachten und wüsste jetzt zu gerne wie der beige und der rosane Ton in matt aussehen. Die Haltbarkeit ist auch in Ordnung, er hielt 4 Tage auf den Nägeln und das reicht mir völlig aus, besonders bei dem Preis. Also bin ich im Großen und Ganzen sehr verliebt und ich denke eins, zwei Kompromisse kann man ruhig mal machen. Würde ich definitiv weiterempfehlen und gehe die Woche mal auf die Suche nach den zwei anderen Farben ;)



Zu welchem Team gehört ihr? Lieber glänzendes Finish oder doch eher matt?


Bis bald :*

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen