#46 Produkttest - Visett

Ferien und ich habe natürlich Heimweh - war ja klar. Obwohl ich noch nicht mal richtig Heimweh habe, die Stadt aus der ich komme, die vermisse ich kaum. Ich vermisse tatsächlich die Ruhe, die Stille, die Natur und die Landschaft. Hier im Pott ist alles so eng bei eng, kaum eine wirklich große Wiese, zu wenig Wälder, keine Seen, man kann einfach nicht mal frei atmen. Und genau das fehlt mir - eher habe ich wohl Meerweh oder Seeweh. Richtig schlimm wird es dann im Sommer, wenn hier alles einfach nur überfüllt ist, man nur noch schlechte Luft einatmen muss und man sich nicht einfach mal absetzen kann. Vielleicht fange ich an zu sparen und gönne mir dann einen Kurztrip an die Ostsee. Nur Pablo und ich, nur wir zwei, zwei Tage einfach nichts machen, außer baden, spazieren gehen und frei sein. Ob ich wohl jemals wieder dort hinziehen werde? Vermutlich nicht in meine Heimatstadt, aber vielleicht in eine größere an der Ostsee, das würde wohl mir gefallen als auch dem Hund. Aber bis dahin muss noch der Bachelor bewältigt werden und natürlich auch noch der Master. Aber träumen dürfen wir ja alle mal. bevor ich nun aber richtig melancholisch werde und nichts mehr auf die Reihe kriege, weil ich nur noch ausbrechen möchte, hier mal schnell der #46 Produkttest. Der ganze Beitrag über Visett hat absolut nichts mit meinem Heimweh zutun, könnte uns aber allen den Sommer ein bisschen vereinfachen. Wieso ich ganz begeistert war und wieso ich dann wieder schnell auf den Boden der Tatsachen geknallt bin, erfahrt ihr ganz unten. 



 Visett - Aloe Vera Gel 99%

Das Aloe Vera Gel pflegt und beruhigt die Haut ohne Parfum. Es schenkt der Haut viel Feuchtigkeit und hochwertige Pflege, durch seinen wirksamen Pflanzenextrakt. Durch seine beruhigende und lindernde Art kann es am besten bei gereizter Haut, nach der Haarentfernung, der Rasur oder nach einem Sonnenbad benutzt werden. Natürlich ist es auch einfach bei trockener Haut anwendbar, für alle Hauttypen geeignet und das besonders für sehr empfindliche Haut.

Inhaltsstoffe: Aloe Barbadensis Leaf Juice, Citric Acid, Potassium Sorbate, Sodium Benzoate, Xanthan Gum, Aqua










Das Aloe Vera Gel ist einfach nur klasse. Die Verpackung gefällt mir so lala, ist halt nichts besonderes, muss es aber auch nicht sein. Hauptsache ist doch dass das Innere seinen Zweck erfüllt. Ansonsten ist es fest und robust gebaut und die 200ml sollten durch die Ergiebigkeit des Gels sehr lange halten. Obwohl drauf steht, dass man es nach dem Öffnen innerhalb von 3 Monaten aufbrauchen soll, brauche ich wahrscheinlich länger. Beim öffnen war ich kurz etwas verwirrt, da ich einfach nicht herausfand wo denn nun die Textur herauskommt, bis ich die Tube mal auf den Kopf stellte und dann floß es nur so heraus. Der kleine Verschluss ist nicht nur ein Verschluss, nein dort kommt auch die Textur raus. Kann Vorteile und Nachteile mit sich bringen, mir gefällt es da man nicht extra zudrücken muss und man sich so sicher sein kann, dass auch der letzte Rest aus der Packung kommt. Das Gel ist durchsichtig und absolut geruchsneutral, es ist nicht wirklich gel-artig, sondern schon recht flüssig. Man sollte daran denken nicht gleich zuviel zu benutzen und rasch zu arbeiten, da es sonst sehr schnell zerfließen kann. Durch seine Konsistenz braucht man wirklich sehr wenig der Textur um den ganzen Körper Feuchtigkeit zu geben. Es lässt sich leicht einarbeiten, braucht aber ein bisschen zum einziehen und hinterlässt auch einen leichten klebrigen Film, der dann nach einiger Zeit aber auch einzieht. Es ist einfach ein tolles Gefühl es aufzutragen. Es kühlt innerhalb von Sekunden, lässt die Haut wieder ein bisschen strahlen und sie sieht sogar ein bisschen voller aus. Ich benutze es wirklich nur nach der Rasur, weil es für mich dort den größten Effekt hat. Es lindert sofort und Hautreizungen haben danach keine Chance mehr. Vorher sahen meine Beine schlimm aus, fahl, nicht gesund und einfach nur trocken und gereizt. Seitdem ich das Aloe vera Gel benutze, sind alle Probleme verschwunden und auch das blöde Gefühl wenn die Härchen wieder nachwachsen, ist komplett verschwunden. Alles in allem einfach ein tolles Produkt und besonders Aloe Vera begeistert mich immer mehr. Den Preis von 9,99€ finde ich absolut gerechtfertigt und ich kann es euch wirklich nur ans Herz legen es wenigstens mal auszuprobieren.


Visett - Raffinierte Haarentfernung

Visett bietet mit dieser Packung eine sanfte, schmerzfreie und wirksame Lösung für Haarentfernung. Hier haben Hautreizungen und lästige Pickelbildungen aufjedenfall keine Chance. Das ganze basiert auf einem Pulver, welches vor der Anwendung mit Wasser vermischt wird bis eine cremige Konsistenz vorhanden ist. Das Zubehör wie Spatel und kleiner Messbecher können dabei helfen. So kann man danach auch den Spatel benutzen um die fertige Creme an den gewünschten Körperstellen auftragen zu können. Anwendbar sowohl bei Frauen als auch bei Männer und das an den Beinen, am Bauch, der Brust, dem Rücken, den Achseln oder auch im Intimbereich.

Anwendung: Wie oben schon beschrieben, einfach den Spatel benutzen und auf die gewünschten Körperstellen auftragen. Dann sollte man 4-7min warten, Einwirkzeit variiert leicht je nach Haartyp. Gerne kann man nach 4min an einer kleinen Stellen probieren ob sich die Haare schon lösen, wenn nicht, dann nochmal 3min warten. Dann mit kreisenden Handbewegungen und etwas warmen Wasser die Haare ablösen. Achtung: Keinen Peelinghandschuh, Seife, Duschgel, Rasierer oder Schaber verwenden, um Hautirritationen zu vermeiden. Dann alles mit Wasser sorgfältig abspülen und 12 Stunden kein deo oder Parfüm verwenden.


















Hat Spaß gemacht, brauche ich aber wirklich nicht noch einmal. Benutzt habe ich insgesamt 200gr, das war damit also die ganze Packung. 200gr sollen reichen für 1x Beine & Intimbereich (Frau), ich brauchte 200gr für meine kompletten Beine. Das lag aber wahrscheinlich daran, dass ich es zum ersten Mal benutzt habe und mehr draufgeklatscht habe als eigentlich nötig war. Mehr ist mehr, ne?  Die Zusammenmischung von Pulver und Wasser ging relativ fix und zügig von der Bühne. Eine Schüssel zum anrühren war nicht mit dabei, also mal schnell an den Küchenschrank gerannt. Man braucht keine Angst haben, dass man sich nun die schöne Tupperware einsaut, denn es geht ganz leicht wieder abzuspülen und man hat keine Rückstände danach. Den Spatel habe ich aber nicht benutzt oder nur sehr kurz, da damit die Anrührung des Gemisches nicht so richtig geklappt hat. Dafür war der Spatel einfach zu starr. Habe meinen eigenen Löffel benutzt und damit klappt es wunderbar. Der Auftrag läuft dann aber wieder reibungslos mit dem Spatel und ich hatte sogar dass Gefühl, dass die Textur ein bisschen kühlte, obwohl das auch vom kalten Wasser hätte kommen können. Aufjedenfall hatte ich keine Hautreizungen, es hat nicht gejuckt und auch nicht gebrannt. Ich habe nur ein leichtes Kribbeln gespürt an den Haaren, hat aber eher gekitzelt, als das es unangenehm war. Ich habe insgesamt 7min gewartet, da ich doch dickes und schwarzes Haar habe. Die Zeit ging und ging überhaupt nicht vorbei, gut das ich im Bad Wlan hatte und ein bisschen auf Instagram herumschauen konnte ( wenn die wüssten was ich gerade mache 😄) Nach der Zeit habe ich es an einer kleinen Stelle versucht und habe mich wie ein kleines Kind gefreut, dass die kleine Stelle tatsächlich haarlos war. Danach also sofort unter die Dusche und erstmal das rechte Bein mit kreisenden Bewegungen von den Haaren befreit und gründlich abgeduscht. Das abwaschen des Gemisches ist etwas langwierig. Es wird natürlich ziemlich hart, fast wie beton und man muss über eine Stelle mehrmals mit der Hand und mit Wasser drüber. So wird es nämlich erst langsam wieder flüssig und dann kann man es ordentlich abspülen. Auch hier keine Hautreizungen, Irritationen oder ähnliches. Meine Beine sahen wundervoll aus, ganz glatt und haarlos, wirklich toll und das ganz ohne Schmerzen oder kleinen Schnittverletzungen. Ich war begeistert. Also ran ans nächste Bein, alles nochmal genauso gemacht und dann.... Ja war ich enttäuscht. Ich kann euch nicht sagen wieso, ob ich zu blöd bin, was falsch gemacht habe oder mein linkes Bein einfach etwas anders ist, aber hier hatte sich kaum etwas gelöst. Es war dasselbe Gemisch, die gleiche Einwirkzeit, alles war einfach gleich und hier hat es einfach nicht funktioniert. Wie konnte das sein? Ich wusste und weiß es wirklich nicht. War wirklich ziemlich enttäuscht und musste wieder einmal zum Rasierer greifen. Und dann fielen mir noch zwei Sachen auf. Meine Haut war ganz rau, richtig rau und hat sich schrecklich angefühlt. Natürlich ist Pflege danach wichtig und dazu hatte ich ja auch das Aloe Vera Gel, aber angenehm war es wirklich nicht. Dann habe ich nach ein paar Stunden wieder den Ansatz kleiner Härchen gespürt und das hätte nun wirklich nicht sein sollen. Mir ist klar, dass man nicht damit rechnen kann nach der ersten Anwendung sofort für Wochen glatte Beine zu haben, aber das ging mir wirklich zu schnell. Mich hat die Haarentfernung somit nicht überzeugt, so gern wie ich es auch gehabt hätte, aber ich würde es nicht nochmal kaufen. Besonders wenn ich nachrechnen würde wieviel es kosten würde wenn eine Packung 6,95€ kostet und ich sie aber alle 2-3 Tage brauche. Dann doch lieber beim Rasierer bleiben, auch wenn es eine lustige Erfahrung war.



Wie steht ihr zum Thema Haarentfernung? Eher Tabu oder kann man darüber ruhig reden?


Bis Bald :*


(Produktsponsoring durch den Bloggerclub)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen