Buchvorstellung N°1 - Glücksmädchen

Diese Woche war einfach nur anstrengend, stressig und hat mir den allerletzen Nerv geraubt. Ich habe mir zwar Freitag-Abend eine Auszeit gekönnt, aber die hätte ich definitiv nicht nutzen sollen. In der Zeit hätte ich soviel Zeug noch erledigen können und hätte ein halbwegs freien Wochenende gehabt. So habe ich den Samstag zum Blogger-Tag umgenannt und wirklich alle Blogposts, die in der nächsten Woche online gehen sollen, alle geschrieben und fertiggestellt. So habe ich jeden Tag meine 10-12h Zeit durchzuackern und mir den ganzen Unistoff in den Kopf kloppen zu können. Gott ich mag nicht mehr und kann nur noch #mimimimimi Ich zähle die Tage bis ich endlich mal wieder länger als 7h schlafen kann und ganz entspannt in den Tag starten werde... Vorerst wollen wir aber mal mit einer neuen "Rubrik" auf meinem Blog beginnen. Ich durfte diesmal ein Buch testen oder besser gesagt testlesen 😄 Und genau deswegen werden ab und zu mal Posts zu einer neuen Buchvorstellung online kommen. Ich weiß garnicht ob ihr euch dafür interessiert und ob ihr das überhaupt lest. Aber ich finde es super. Ich bin ein totaler Bücherfreak und könnte glatt 24h am Tag lesen und lesen und lesen. Mein Bücherregal quillt komplett über und für das neue Buch Glücksmädchen von Mikaela Bley muss ich nun erstmal einen passenden Platz finden. Bevor ich mich aber damit beschäftige ,stelle ich es euch erstmal vor







" Ellen Tamm ist besessen vom Tod, seit ihre Zwillingsschwester mit acht Jahren starb. Auch ihre Arbeit ist geprägt von dem Verlust: Sie ist Kriminalreporterin bei einem Stockholmer Fernsehsender und sucht mit Absicht die schlimmsten Fälle aus. Als könne sie damit den Tod überwinden und die Trauer aus ihrem eigenen Leben verdrängen. Dann verschwindet an einem kalten, verregneten Tag die achtjährige Lycke spurlos. Ellen wird beauftragt, über den Fall zu berichten. Aber mit einem Mal funktionieren ihre Abwehrmechanismen nicht mehr. Es ist, als hätte sie ihre Zwillingsschwester erneut verloren. Panischt sucht sie nach Lycke. Drei Frauen schließen sich ihr an: Lyckes Mutter, ihre Stiefmutter sowie das Kindermädchen. Doch wollen sie wirklich alle, dass das Mädchen gefunden wird?"

Ich lese dies immer zuerst, bevor ich mir z.B. überhaupt das Cover angucke. Dieser kleine Text entscheidet schon darüber ob ich das Buch kaufen werde oder nicht. Ist der Text aussagekräftig und schon spannend, dann fesselt es mich sofort und muss unbedingt mit. Bis jetzt hat mich mein Gefühl noch nie getäuscht und ich habe alle meine Bücher sofort verschlungen. Auch hier war ich sofort begeistert und gleich mit meinem Gedanken im Buch . Ich konnte es kaum abwarten damit zu beginnen und zu wissen wie alles anfängt und dann auch wieder aufhört.








Als erstes möchte ich etwas zum Cover sagen. Für mich persönlich muss das Cover nicht unbedingt etwas aussagen oder möglichst toll aussehen. Für mich zählt nur wie das Geschriebene mich beeinflusst. Aber hier war ich von der ersten Minute an richtig gefesselt was das Cover anging. Ich finde die Farbauswahl von Blau-Grün-Geld hervorragend. Sie ist nicht so aufdringlich und auch nicht knallig, sondern noch sehr dezent gefällt und absolut passend zum Genre "Psychothriller". So passt auch das Bild von dem Mädchen, welches ganz alleine hinter einer Parkbank steht zum eigentlichen Thema. Da man sie nur von hinten sieht und sich denken kann, dass sie in die Ferne starrt, macht es sofort ein Gefühl einer gewissen Traurigkeit und Leere. Als ob man sofort mit ihr mitfühlt und helfen möchte. Am besten gefällt mir die Schrift, die 3D-mäßig wirkt und richtig aus dem Buch herauskommt. Für mich persönlich auch sehr passend zum Genre. Alles in allem ein wirklich tolles Cover, welches mich auf den ersten Blick mitgenommen hat.

Das Thema "Kinderentführung" wirkt auf dem ersten Blick vielleicht etwas abgedroschen. Wir kennen uns alle damit aus, haben viel darüber gelesen und gehört und haben sofort den Verdacht, dass es ein Mann war oder es einfach nur geschehen ist weil das Mädchen zur falschen Zeit am falschen Ort ist. Hier wird es aber sehr abgewandelt und anders dargestellt. Es geht eigentlich nicht um die "Kinderentführung" sondern eher um psychologische Dinge und um die Ursache. Es gibt einen ganz neuen Einblick in gewisse Familienprobleme und wie und wann so etwas schief laufen kann. Gerne würde ich alles niederschreiben und euch genau erzählen um was es geht, aber ich möchte euch nichts wegnehmen. 😉 Am besten lest es selbst und versteht was ich damit sagen möchte

Diejenigen, die jetzt hier einen Wahnsinns-Psychothriller erwarten, sollten die Finger davon lassen. Man kann schon in die Psyche einer gewissen Person hineintauchen, dies ist aber alles andere als Thriller mäßig. Eher ist es mitleiderregend und mitfühlend. Geschrieben ist es aber sehr gut. Sehr spannend, sehr fließend und die Autorin geht genau richtig auf alle Charaktere ein. Man lernt sie alle kennen, kann sich einen sehr gut Einblick verschaffen und Sympathien oder Hass entwickelt. Aber sie schafft es durch ihren Schreibstil und einen schnellen Wandel uns in die Irre zu führen und immer wieder an unseren Verdacht zweifeln lassen. Zwar kann man am Anfang schon recht schnell erahnen was genau geschehen ist, aber es wird in jedem Kapitel versucht den Leser wieder in eine andere Richtung zuziehen. Das ganze Buch hindurch kann man zwar in den Fall eintauchen, aber ist irgendwie trotzdem noch distanziert. Man wird sehr gefesselt und kann kaum das Buch weglegen. Man möchte unbedingt weiterlesen um endlich zu wissen ob man wirklich richtig liegt. Als Leser wird man mit hineingezogen und hat einen sehr guten Bezug. Eine sehr gute Leistung der Autorin, nicht alle kriegen es genauso hin

Ich kann es euch nur empfehlen. Ihr solltet es euch kaufen und lesen und ihr werdet nicht enttäuscht werden, versprochen. Das Thema ist nicht abgedroschen und schon mehrfach behandelt, die Charaktere sind vielfältig und sehr eigen und der Schreibstil ist wirklich gut. Wir sollten definitiv alle viel viel mehr lesen und mit dem Buch fangen wir an!

Welches Buch hat euch am meisten gefesselt? Erzählt mir gerne davon


Bis Bald :*

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen