Lack-Mittwoch N°36

Okay...Scheinbar habe ich ein Problem. Also nicht kopfmäßig, da wissen wir ja alle schon, dass es da oben nicht ganz rund läuft. Aber ich habe ein weiteres Problem. Meine beste Freundin und ich, schicken uns halbjährlich immer Pakete hin und her, einfach weil wir fast 700km entfernt wohnen und uns so immer eine Freude machen. Außerdem habe ich das große Glück hier unten alle mäglichen Drogeriemärkte zu haben und deswegen einige Male für sie auf die Jagd gehen kann. Nun haben wir - ohne uns abzusprechen - beschlossen, daraus mal ein Adventskalender zu machen. Ich sage euch.... ihrer wird wahrscheinlich hervorragend, ein Adventskalender, den man ausstellen kann, ein Adventskalender, den man niemals uspacken möchte, weil er so schön ist. Und dann kommt meiner....mein Müll-Adventskalender. Denn wenn ich etwas nicht kann, dann ist es eindeutig basteln. Ich könnte natürlich auch einfach einen leeen kaufen und ihn füllen, aber da gibt es ein weiteres Problem: denn ich habe kein Geld. Also dann doch selber machen.... Nun ja, ich werde es wohl mal Abenteuer nennen, was anderes fällt mir gar nicht ein. Ein Müll-Abenteuer, denn ich kann verdammt nochmal nicht basteln. Der Heißkleber klebt an mir, wahrscheinlich packe ich auch nicht die Geschenke ein, sondern mich und den Glitzer werde ich in der Nase haben. Zudem kann ich noch nichtmal Dinge gerade ausschneiden, malen geht auch gar nicht. Es werden Weihnachtsmänner entstehen, die als Strichmännchen in der Hölle verrotten sollten, es wird ein Kalender entstehen, bei dem man gerne fragen kann: " Ist das Kunst oder kann das weg". Ich verzweifel schon bei dem Gedanken daran, wenigstens habe ich einen Plan. Einen Plan was ich brauche und einen Plan wie es aussehen soll. Doch das heißt nichts, das war einfach noch nie so. Ich habe immer voll die Ideen im Kopf und im Endeffekt kommt nur Bullshit dabei raus. Gott ich hoffe sie wird ihn trotzdem bis zum 24.12 stehen lassen und wegen Hässlichkeit nicht schon vorher wegschmeißen. Das kann ja heiter werden, ich freue mich jetzt schon drauf, dass Geschenkpapier im Haar zu haben, Dinge zu verlieren und wahrscheinlich 10mal von vorne anzufangen. Basteln war noch nie mein Ding und ich frage mich wieso die mir das als Kind damals angetan haben! Da bleibe ich doch lieber beim Schreiben, zwar kommt da meistens auch nur Blödsinn bei rum, aber immerhin gibt es anscheinend Leute die es gerne lesen und ab und zu sogar lustig finden. Und wenn ich dann noch ein paar Bilder mit reinschmeiße, dann entsteht daraus ein Blogpost. Wahnsinn, oder? Naja nicht wirklich, aber ich tue so als könnte ich etwas 😃  Und damit hätte ich einmal wieder den Übergang gefunden ( der wird auch immer besser 😃 ) Mal wieder steht der Lack-Mittwoch vor der Tür und diesmal bin ich tatsächlich ziemlich fix unterwegs. Denn bei der N°36 soll es sich um zwei Lacke drehen, die es noch brandaktuell in den Drogeriemärkten gibt. Endlich habe ich es mal geschafft, euch zwei Lacke zu zeigen, die man immernoch nachkaufen kann. Man bin ich ein Fuchs. Also sollte euch einer der beiden gefallen oder sogar zwei, könnt ihr losrennen und ihr findet sie dann sogar noch. Wahnsinn, oder? Nein auch das nicht, aber nun gut, es geht los.




























Und da wären wir auch schon bei dem ersten Lack. Ein Lack von Catrice aus der brandaktuellen limitierten Edition "Vinyl vs. Velvet". Es gab zwei Nuancen, jeweils einmal in Shiny Shiny und einmal in matt. Entschieden habe ich mich für die Farbe C04 Velvet Brown in Matt. Wieso weshalb Matt ist ja wohl hier nicht mehr die Frage, Matt & Ich gehören einfach zusammen, für immer. Jedoch irritiert mich der Farbnahme. Denn Braun ist der Lack definitiv nicht. Eher eine Mischund aus Rosé, Rost und Orange. Schon öfter haben mich die Namen bei Catrice verwirrt, aber vielleicht habe ich auch immer nur eine andere Vorstellung. Name hin oder her, ich liebe diese Nuance. Es gibt keine passendere Farbe für den Herbst und sie erinnert mich etwas an das heruntergefallene Laub. Ich liebe sie, sie ist wirklich hübsch. Die Form des Lackes mag ich eher nicht so, ich hätte mir mehr gewünscht, dass sie die Form der ICONails haben. Zwar liegt er gut in der Hand, aber das Problem entsteht dann beim Pinsel. Der Pinselstiel ist dezent zu kurz geraten und nur mit Mühe und Not konnte ich den Pinsel dann ordentlich über den Nagel führen. Hätte mal wirklich anders machen können. Ansonsten ist der Pinsel aber in Ordnung, man kann sauber und schnell mit ihm arbeiten, dennoch kommt auch dieser nicht an den ICONails-Pinsel ran. Wieso machen sie ihn denn nicht überall gleich? Wieso denn nicht verdammt? Okay anderes Thema, soll jetzt hier nicht der Punkt sein. Schauen wir mal lieber weiter. Der Auftrag gelingt ganz ordentlich, obwohl die Konsistenz doch recht flüssig ist. Der Pinsel nimmt glatt zuviel Farbe auf, also hier bitte vorsichtig sein, denn bei mir lief es das erste Mal etwas über. Die Deckkraft ist einfach super, wäre die Konsistenz etwas dickflüssiger, dann würde eine Schicht auch komplett reichen. So brauchte ich also zwei, was jetzt auch nicht schlimm ist, da ich so oder so immer zwei Schichten benutze. Durch das matte Finish trocknet er super schnell und ist einfach perfekt für zwischendurch. Das Finish ist natürlich auch nicht zu verachten. Das Matt kommt perfekt hervor und macht den Lack zu etwas ganz besonderem. Immernoch unauffällig und alltaugstauglich, aber auch mal was ganz anderes. Toll gemacht. Die Haltbarkeit ist für den Preis vollkommen in Ordnung. Er hielt drei Tage und dannbekam ich auch erst Tipwear, bei meinen spitzen Nägeln geht dies auch viel schneller als bei anderen Formen. So würde er sicher 4-5 Tage halten und das soll man erstmal so günstig nachmachen. Wer wie ich auf matt steht und gerne so eine besondere Farb hätte, sollte wirklich zuschlagen. ich kann ihn nur weiterempfehlen.

























Nach dem ich den ersten Lack schon weiterempfehlen würde, werde ich wohl auch noch diesen weiter empfehlen. Der zweite Lack, der mitdurfte stammt von Manhattan, die ganz unbemerkt eine neue limitierte Edition von Lacken herausbrachten. In der Edition könnt ihr einige Nuancen finden, gezählt habe ich leider nicht, aber ich würde sagen auf jeden Fall über 10 verschiedene. Da lohnt es sich mal vorbei zu schauen. Von Nude, über dunkel bis hin zu Glitzerlacken ist alles vertreten. Ich habe mich erstmal nur für eine Farbe entschieden, aber ich denke, dass beim nächsten DM-Besuch noch mehr Nuancen in mein Einkaufskorb wandern. Die Farbe, die ihr hier sehen könnt ist 013 precious stone. Auch mal wieder etwas irriführend, den von Stein kann ich hier echt nichts entdecken. Leider hat das Licht bei DM auch dazu geführt, dass ich mich zu Hause nach dem Kauf erstmal schön ne Runde aufgeregt habe. Im Laden schimmerte der Lack zwar auch gold, aber mit einem dunkelgrünen Touch. Es sah tatsächlich etwas wie kotzgrün aus, aber positiv gemeint. So eine Farbe hatte ich noch nie gesehen und ich fand sie einfach wunderschön. Sie war so besonders, die Mischung aus Glitzer, Gold und Dunkelgrün hatte mich fasziniert. Zu Hause war davon leider nicht mehr viel übrig. Er ist einfach nur Gold, stinknormales Gold, zwar immer noch schön azusehen, aber es war nun mal nicht das was ich mir vorgestellt hat. Nun passte aber wenigstens das Wort precious, aber stone passt da irgendwie immer noch nicht hin. Aber sei es drum, ich achte einfach nicht mehr auf die Namen. Nun ist er also Gold, auch schön, kann man ja nie genug von haben. Besonders jetzt zu dieser Jahreszeit und dann auch zu Weihnachten und zu Silvester ist Gold ja immer gefragt. Also bin ich trotzdem froh ihn zu haben. Das Design des Lackes ist zu wie immer. Damit meine ich, dass alle Manhattan-Lacke gleich aussehen. Auch das ist nicht schlimm, sie sehen dennoch ganz hübsch aus und das Beste: Sie lassen sich perfekt stapeln und perfekt einordnen in meine Boxen. Ja so was macht mich froh. Die Manhattan-Pinsel sind einfach die aller aller allerbesten, die es gibt. Sie sind so schon so schön breit aufgebaut, toll gebunden und fächern sich noch ein wenig weiter auf. Es ist so einfach damit in einem Zug den ganzen Nagel mit Farbe zu bedecken und der Auftrag geht dadurch einfach so schnell. Die Konsistenz ist genau richtig, hier habe ich auch gar nicht mehr zu sagen. Die Deckkraft ist in Ordnung, bei Glitzer-Lacken ist man nach nur einer Schicht ja nie richtig zufrieden, irgendwo entdeckt man ja immer noch paar freie Stellen. Also sind hier dann zwei Schichten angesagt. Das reicht dann aber auch vollkommen, das Ergebnis ist gleichmäßig, streifenfrei und lückenlos. Er schimmert so schön, ist so schön glänzend und sieht einfach toll aus. Alle Nägeln damit zu bepinseln ist fast schon etwas zu viel, ich komme mir leicht vor wie eine Weihnachtskugel. Muss aber auch mal sein! Die Trocknungszeit ist hervorragend, hier brauch man keine Angst vor Patzern haben, find ich super. Schnell mal zwischendurch zur Weihnachtskugel werden ist schon genial. Die Haltbarkeit ist dafür nur in Ordnund. Zwei Tage und dann fängt er an abzusplittern, kenne ich bei Glitzerlacken eigentlich gar nicht, aber sei's drum. Dafür hat man komischerweise keine große Sauerei wenn man ihn ablackieren will. Kann man alles also so oder so sehen. Ich finde ihn toll und ich stehe ja so oder so auf die Lacke von Manhattan, auch wenn es nicht ganz die Farbe ist, die ich haben wollte, würde ich ihn weiterempfehlen. Ich werde auf jeden Fall die Tage zu DM und mir weitere Nuancen holen. Einfach schon mal ein Weihnachtsgeschenk an mich von mir. Könnt ihr ja auch mal machen!



Was sagt ihr zu den beiden? Und welche Farben oder welche Nuancen dürfen für euch in der Herbst- und Winterzeit so gar nicht fehlen?



Macht's fein & Küsschen auf's Nüsschen!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Dieser Blog ist mit Blogspot, einem Googleprodukt, erstellt und wird von Google gehostet. Es gelten die Datenschutzerklärungen & Nutzungsbedingungenfür Googleprodukte.

Wenn Du die Kommentare zu diesem Beitrag durch Setzen des Häkchens abonnierst, informiert Dich Google jeweils durch eine Mail an die in Deinem Googleprofil hinterlegte Mail-Adresse.
Durch Entfernen des Hakens löscht Du Dein Abbonement und es wird Dir eine entsprechende Vollzugsnachricht angezeigt. Du hast aber auch die Möglichkeit Dich in der Mail, die Dich über einen neuen Kommentar informiert, über einen deutlichen Link wieder abzumelden.

Du kannst mich aber auch per Mail erreichen: mira.gr@gmx.net Infos zum Datenschutz auf diesem Blog zufinden unter Datenschutzerklärung