#70 Produkttest - Shot Ice

Okay mein Zeitmanagement ist echt noch nicht so ganz ausgereift, aber ich weiß auch noch nicht so recht wie ich es anders machen kann. Es war echt noch einfacher als ich einfach jeden Tag eine Blogpost schreiben konnte. Nun muss ich circa 3-4 an einem Tag schreiben und die Bilder machen sich auch leider nicht von alleine. Kann ich irgendwas machen, damit ich vielleicht in der Ubahn meinen Blogpost weiter schreiben kann? Ich meine ich sitze da fast ne halbe Stunde dumm rum und habe nichts besseres zutun als Musik zu hören, lautlos mitzusingen und Menschen zu beobachten. Ich weiß das es die Blogger-App gibt, die finde ich aber nicht gerade super. Also wenn jemand einen Tipp für mich hat, bitte immer her damit. Vielleicht bin ich auch einfach ganz anders und so richtig cool und lade alle Posts, die für eine Woche bestimmt waren einfach an einem Tag hoch. Kommt doof oder? Ja finde ich irgendwie auch. Früher aufstehen? Nein kommt auch nicht in Frage.... Nun gut dann halt einfach alles nachts schreiben, dann habe ich wenigstens auch eine Ausrede wieso ich schon wieder am PC sitze und Netflix suchte. Hauptsache ist doch, dass mir das Praktikum, welches mir meine Bloggerzeit ein bisschen raubt, Spaß macht. Nichts wäre schlimmer als wenn ich mit Bauchschmerzen auf die Arbeit müsste oder mich total unwohl fühlen würden. Es ist wirklich alles super und ich freue mich schon auf die restlichen Wochen. Hätte nie gedacht, dass mich ein Praktikum so glücklich machen würde, nachdem ich wirklich viele Bewerbungen geschrieben habe und nichts so wirklich geklappt hat. Da kann man sich schon recht dumm fühlen und man überlegt hin und her ob es wirklich das richtige Studium für einen ist. Aber ja! Ich habe richtig entschieden und irgendwann klappt es auch einfach. Ich musste einfach dranbleiben und positiv denken. Manchmal nicht so einfach, aber man kommt definitiv besser durch's Leben. Da ich aber vorgestern frei hatte, habe ich den Tag als Blogger-Tag hervorgerufen. Zwar wurde nebenbei noch der Haushalt erledigt, aber ich habe es wirklich geschafft für 4 Blogposts Bilder zu machen und habe zwei Blogpost komplett fertiggestellt. Fühlt sich schon ziemlich gut an ;)! Gestern ging dann auch direkt der erste online und heute dann der zweite. Es ist mal wieder Zeit für einen Produkttest-Post und was soll ich sagen, ich bin doch tatsächlich schon bei #70 angelangt. Hätte mir das am Anfang echt nicht erträumen lassen, dass es irgendwann mal läuft. Aber nun habe ich wirklich immer irgendwas zutun, ein Test zuende und der nächste steht vor der Tür und es macht immer noch Spaß wie am ersten Tag. Besonders dieser Produkttest gehört definitiv zu den besten und zu den spaßigsten. Ich konnte tatsächlich ein Komplettpaket von Shot Ice testen - alkoholisches Wassereis. Und es kam direkt nach der Klausurenphase - passender hätte es kaum sein können. Seit ihr auch schon gespannt wie es gelaufen ist? Könnt ihr ruhig sein und ich lege auch mal gleich los.



















So viel Eis und so viel Alkohol und so viele Geschmacksrichtungen und einfach nur ganz viel Spaß. Wir fangen einfach mal von ganz vorne an. Das Shot Ice ist aufgebaut wie ein ganz normales Wassereis, wird in den Tiefkühler geworfen, ein bisschen gewartet und schon könnt ihr es genießen. Der einzige Unterschied? Genau! Alle Geschmacksrichtungen sind mit 10,5% Wodka versehen und sie sind halt alle erst ab 18! Dies ist auch auf jedem einzelnen Wassereis aufgedruckt, was ich wirklich wichtig finde. Dennoch.... habt ihr Kinder und wollt es für die nächste Party einfrieren, dann bitte da wo die Kinder nicht herankommen! Ich weiß leider gar nicht mehr wieviele im Probierpaket enthalten waren, weil wir gerade einen Mädelsabend gestartet haben und das Paket sofort aufgerissen haben, eingefriert haben und dann erst einmal getestet haben. Wie gesagt waren unterschiedliche Geschmacksrichtungen dabei, insgesamt 5 unterschiedliche. So habt ihr die Auswahl zwischen Wodka-Cola, Wodka-Lemon, Wodka-Peach, Wodka-Cherry und Wodka-Raspberry. Da sollte wohl für jeden etwas dabei sein, oder? Solltet ihr bestellen wollen, dann könnt ihr euch auch für ein Mix-Paket entscheiden oder aber auch für nur eine Geschmacksrichtung. Wenn ihr eine richtige Party starten wollt dann ist wohl das Mix-Paket das beste, wenn ihr eher nur mit einer Person feiern wollt und euch auf eine Geschmacksrichtung einigen könnt, dann sollte wohl ein Einzelpaket reichen. Mir persönlich hat Wodka-Raspberry und Wodka-Peach am besten gefallen. Hier war der Geschmack der "Frucht" einfach besser und kam besser durch. Bei Wodka-Cherry z.B. kam der Wodka-Geschmack zu sehr durch und war mal ganz schnell etwas unangenehm. Dies ist aber wohl reine Geschmackssache, ich habe es einfach lieber wenn man den Alkohol nicht so schnell durchschmeckt. Ein Problem habe ich aber mit diesen kleinen Dingern. Sie gefrieren bei mir einfach nicht richtig, man merkt zwar dass es mal Wassereis werden sollte, aber es wird nie richtig fest. Ziemliches Problem beim Öffnen als auch dann beim "Essen". Es wird so schnell wieder weich und wärmt sich so schnell wieder auf, dass man es direkt wieder trinken kann. Unter alkoholischem Wassereis verstehe ich tatsächlich etwas anderes. Ich würde gerne eher daran schlecken ( :D ) als es gleich wieder trinken zu müssen. Da kann ich mir auch einfach eine Flasche Wodka kaufen, ne Cola dazu und mische es mir selber. Ich weiß leider nicht ob es an meinem Tiefkühlfach liegt, ob Wodka vielleicht gar nicht richtig gefrieren kann oder ob es einfach genauso sein soll. Komplizierte Angelegenheit. Ansonsten ist die Idee aber einfach nur mega! Alles erinnert einfach an normales Wassereis aus der Kindheit und trotzdem kann man unbemerkt betrunken werden :D Eine tolle Idee für Studentenpartys oder einfach Mädelsabende. Ich gebe zu, dass ich es mir auch gerne abends alleine mal gegönnt habe. An heißen Tagen wird es bestimmt ein bisschen tückisch, aber sicher auch mehr als lustig. Immerhin kühlt es wunderbar ab, aber bei machen Sorten merkt man einfach den Alkohol nicht so schnell! Preislich gesehen muss man wissen ob man es bezahlen will. 10 Stück z.B. kosten rund 9€, wenn ihr gleich auf's ganze gehen wollt, dann könnt ihr auch 200 bestellen, seit dann aber bei rund 150€. Ob man das echt zahlen will ist wohl die nächste Frage. Ich als Studentin könnte mir auch so ein Zehner-Pack nicht immer leisten und würde es wirklich nur bestellen, wenn ichweiß das eine große Party ansteht und ich was neues und spannendes mitbringen will. Würde mir sehr wünschen, dass es das auch im Supermarkt gibt, vielleicht auch einzeln kaufbar. Ich denke dann würde es fast noch besser über die Ladentheke gehen. Ist aber nur meine Meinung und ich bin auch leider immer chronisch pleite ( :D ). Es ist aber wirklich eine super Idee, mal was neues und kommt sicherlich überall gut an. Man muss nicht selber mischen, es ist immer kühl und schmeckt wirklich gut. Die Möglichkeit nur eine Sorte zu bestellen oder einen Mix finde ich auch super. Preislich ist es annehmbar, scheinbar wenigstens kein Billigwodka. Nur das es nicht richtig gefriert stört mich etwas, ansonsten würde ich es aber definitiv weiterempfehlen und ich würde es auch definitiv bestellen. Spätestens zu meinem geburtstag werde ich wieder ein Paket bei mir zuhause haben! Und dann kommt ja auch bald wieder der nächste Sommer, da brauche ich dann auch wieder Nachschub :) Wenn ihr jetzt auch neugierig geworden seit, dann schaut doch mal hier vorbei und sucht euch schon mal eure Geschmacksrichtung aus ;)



Ist so etwas auch was für euch? Oder seit ihr da eher klassisch unterwegs?



Macht's fein und Küsschen auf's Nüsschen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Dieser Blog ist mit Blogspot, einem Googleprodukt, erstellt und wird von Google gehostet. Es gelten die Datenschutzerklärungen & Nutzungsbedingungenfür Googleprodukte.

Wenn Du die Kommentare zu diesem Beitrag durch Setzen des Häkchens abonnierst, informiert Dich Google jeweils durch eine Mail an die in Deinem Googleprofil hinterlegte Mail-Adresse.
Durch Entfernen des Hakens löscht Du Dein Abbonement und es wird Dir eine entsprechende Vollzugsnachricht angezeigt. Du hast aber auch die Möglichkeit Dich in der Mail, die Dich über einen neuen Kommentar informiert, über einen deutlichen Link wieder abzumelden.

Du kannst mich aber auch per Mail erreichen: mira.gr@gmx.net Infos zum Datenschutz auf diesem Blog zufinden unter Datenschutzerklärung