Lack-Mittwoch N°28

Okay, ich bin völlig durch. Mich hat es gestern wirklich total umgehauen. Zehn Stunden Uni, Gespräche mit dem Prof, Ärgerei mit den Programmen, Todesstraßenbahn und dann auch noch ein leerer Kühlschrank. Ja ich weiß Leute machen sowas alltäglich, aber gestern war mir das einfach viel zu viel. Und am schlimmsten - lacht mich ruhig aus - wa der leere Kühlschrank. Ich bin fast durchgedreht solch einen Hunger hatte ich. Und natürlich dann mal wieder beim liebsten Pizzalieferanten bestellt - sollte eigentlich nicht mehr sein, da Sparmodus! Nun bin ich also heute morgen losgezottelt und das war auch eine schlechte Idee. Es stimmt was die Leute sagen, wenn sie meinen das man nicht mit hungrigen Magen losziehen soll. Nun besteht hier alles nur aus Müll. Fraglich wie ich jemals was ordentliches zu Essen hinkriegen soll. Ich habe wirklich nur Quatsch hier rumliegen, was mich bestimmt auch bald aufgehen lässt wie ein kleiner, aber dicker Kloß. Zum Mittag gab's dann heute also Chips, Pommes und Milchschnitten und zum Abendessen wird es Rote Beete, Milchbrötchen und Knoblauchecken geben. Mein Gott ich habe es mal wieder so richtig vergeigt. Aber gut, das bissel sollte auch nur zwei Tage halten und dann wird aber endlich ein richtig guter Einkaufszettel gemacht! Bevor ich mich jetzt wieder über meine eigene Dummheit aufrege, werde ich lieber schnell den Blogpost fertigstellen. Den Blogpost, den ich gestern Abend schon vorbereiten wollte, damit er ganz schnell online gehen kann. Den Blogpost, den ich aufgrund meines knurrenden Magens und meinen nicht mehr vorhandenen Kopf einfach vergessen habe. Dann also heute und heute muss es auch wirklich sein, denn wir haben Lack-Mittwoch und ich kann euch die zwei neuen Schätzchen nun mal nicht am Donnerstag zeigen! N°28 sind dann also mal wieder zwei. Zwei aus dem Hause CND, die ich dank des Blogger-Clubs testen durfte. Beide sind aus Sommer-Kollektionen und was passenderes gibt es jawohl nicht. Dann also mal los....





























Entschuldigt, das diesmal nicht allzu viele Bilder mit online gehen, aber meine Kreativität und meine Lust aufs fotografieren nimmt immer rapide ab, wenn bald die Klausurenphase beginnt. Aber ich denke das sie alle für sich sprechen und ich denke, dass man versteht wieso ich absolut verliebt bin. Fangen wir einfach mal mit dem ersten an. Er trägt den Namen Palm Deco und stammt aus der Rhythm&Heat Sommer Kollektion von 2017. Ein wunderschönes, dunkles Palmen-/Moosgrün. Ist eigentlich für jede Jahreszeit perfekt, macht sich aber defintiv immer gut auf den Nägeln. Eines der schönsten grün-Töne, die ich jemals hatte und wird sicherlich bald zu meinen Lieblingen. Da ich nun auch bald anfange mich mehr mit "Designs" beschäftigen zu wollen, denke ich auch das er toll wäre ihn auf einen weißen Untergrund zu stempeln. Na mal sehen. Machen wir mal weiter mit dem zweiten Lack. Er trägt den Namen Shady Palms und stammt aus der Sommer Kollektion der Creative Play Reihe. Die Farbe ist wohl eher türkis, geht aber mehr ins grüne und ist wunderschön pastellig, oder? Für mich eine der Sommerfarben überhaupt! Es gibt fast nichts besseres mehr. Und ich freue mich schon darauf, wenn ich etwas brauner werde und die Farbe dann richtig gut zur Geltung kommen kann. Beide zusammen aufgetragen habe ich mich nicht getraut, ich glaube das könnte sich doch ziemlich beißen. Aber jeder das seins. So nun zu den anderen wichtigen Kriterien. Da beide "gleich" sind, fasse ich es auch für beide zusammen. Angefangen dann also bei dem Pinsel. Der Pinsel ist immer sehr sehr schmal und eng zusammengebaut. Scheint auf dem ersten Blick als könnte man nichts mit ihm anfangen. Aber FALSCH gedacht. Er nimmt erstmal sehr viel Farbe auf und fächert sich dann super aus. So ist es möglich den kompletten Nagel mit einmal bedecken zu können. Ich liebe diese Art der Pinsel - unscheinbar aber dann groß im kommen. Beide haben eine etwas flüssigere Konsistenz, macht aber nichts, man sollte nur ein wenig aufpassen damit nichts über den Nagel drüber laufen kann. Die Deckkraft ist aber trotzdem gut. Beide decken in zwei Schichten vollständig, bei dem Grünen hat man danach schon ein perfekte Ergebnis, bei dem pastelligen sollte man für so ein Ergebnis noch eine dritte Schicht verwenden oder einen weißen Unterlack. Beide sind danach lückenlos, streifenfrei und super glänzend. Trocknen tun sie durchschnittlich, ist aber vollkommen okay, da die Haltbarkeit das wieder absolut herausreißt. Beide haben komplette 8 Tage gehalten, erst dann fingen beide an zu splittern. Da ich das Glück habe den passenden Topcoat zu besitzen, könnten beide in Kombination mit Sicherheit noch einige Tage länger halten. Wie man also unschwer erkennen kann, bin ich in beide Lacke absolut vernarrt. Aber der pastellige hat mich definitv umgehauen. So eine verdammt schöne Farbe! Wenn ihr mal so durch das World Wide Web stöbert dann könnt ihr CND Vinylux derzeit für 8-16€ kriegen und die Creative Play Reihe für rund 10€. Die Preise sind gerechtfertigt, hier kauft man definitiv Qualität!



Besitzt ihr Lacke von CND? Wenn ja, wie sind eure Erfahrungen?


Bis Bald :*

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen