#59 Produkttest - HighDroxy und Dalton Cosmetics

Gestern konnte ich mich wirklich wieder etwas entspannen und scheine nun wieder unter den lebenden zu wandeln. Heute steht aber auch nicht wirklich viel an, außer das ich was für die Uni tun werde. Wie schon so erwähnt stehen die Klausuren bald an, aber ich tue es wohl auch um mein Gewissen zu beruhigen. Ich kriege schon langsam ein bisschen Bammel und ich muss endlich was tun. Aber die Ablenkungen im Alltag sind einfach immer so groß. Ich könnte ja anfangen die Wohnung wieder mal von grundauf zu putzen, ich könnte backen, ich könnte meine Unterwäsche sortieren, ich könnte meditieren, ich könnte, ich könnte, ich könnte. Aber nein! Ich bleibe standhaft und verrenne mich nicht schon wieder in solch unnützen Dingen. Es wird jetzt endlich mit vollem Elan gelernt. Ach Mutti wäre sicher stolz 😄 Aber wie immer kümmern wir uns lieber um die schönen Sachen im Leben und deswegen wird vor dem ganzen Studieren noch ein Blogpost online kommen. #59 Produkttest ist heute wieder einmal fällig und damit stelle ich euch heute auch die letzten zwei Produkte meiner Blogger-Club Bestellung vor. Ein Produkt kommt aus dem Hause HighDroxy und das andere Produkt ist von Dalton Cosmetics. Es handelt sich einmal um ein Pflegeprodukt und einmal um dekorative Kosmetik. Leider sage ich von vornerein schon, dass mich beide Produkte nicht wirklich überzeugt haben, eins ist komplett durchgefallen. Wieso, weshalb und warum erfahrt ihr, wenn ihr weiter runterscrollt.






HighDroxy - Porify Solution

HighDroxy Porify Solution ist eine porenverfeinernde und teintausgleichende Lotion für das Gesicht. Mit einem hochdosiertem Wirkstoff-Mix bekämpft Porify Solution gleich mehrere Ursachen unruhiger Haut. Wirkstoffe: Mastix-Liposome aus der griechischen Pistazie, veredelte Azelainsäure, Niacinamid, medizinischer Schwefel, Zinc PCA. Anwendungsgebiete: Vergrößerte Poren, Hautunreinheiten, Entzündungen und Rötungen. Die Lotion ist auch für sehr empfindliche Haut geeignet, dazu ph-hautneutral und keine exfolierende Wirkung. Ohne Alkohol, ohne Silikon, ohne Mineralöl und ohne Konservierungsstoffe.

Anwendung:

Flasche vor jeder Anwendung kurz schütteln. Morgens und/oder Abends nach der Gesichtsreinigung mit einem Wattepad auf die T-Zone oder das gesamte Gesicht auftragen. Vor den nachfolgenden Pflegeschritten gut einziehen lassen. Nicht auf verletzter Haut anwenden, Augenkontakt vermeiden und im Falle von Augenkontakt mit lauwarmen Wasser ausspülen. 











Das war wohl das Produkt aus der Blogger-Club Bestellung worauf ich mich am meisten gefreut habe. Und die Erwartungen waren wohl einfach etwas zu hoch gesteckt. Ich hatte wirklich erwartet, dass es meine Poren etwas minimieren kann, funktionierte aber so rein garnicht. Aber fangen wir erstmal so mit dem Produkt an. Die Verpackung finde ich recht ansprechend. Schlicht und einfach, aber dennoch sehr hochwertig und edel. Es gefällt mir immer sehr, dass die Verpackung durchsichtig ist, so kann ich genau den Stand der Dinge beobachten. Und da muss ich sagen, dass ich ziemlich begeistert bin. Das Produkt ist wirklich sehr ergiebig und wird mit Sicherheit ein halbes Jahr halten. Der Hinweis, dass man es vor jedem Gebrauch schütteln soll, ist groß aufgedruckt und fällt somit sofort auf. Der Pumpspender funktioniert einwandfrei und es ist ziemlich einfach die Substanz herauszubekommen. Der Auftrag gestaltet sich natürlich auch sehr einfach und mit nur drei Pumpstößen kann man das ganze Gesicht damit bedecken. Es kühlt etwas, was mir so gut gefällt. Ansonsten reizt es das Gesicht nicht, es spannt danach nicht und die Haut sieht sehr frisch aus. Man kann ungefähr in der ersten Woche der Anwendung noch überhaupt keinen Effekt feststellen, aber das ist wohl bei den meisten Pflegeprodukten so. Den ersten, klitzekleinen Effekt konnte ich in der zweiten Woche feststellen. Meine Rötungen an der Wange gingen sehr langsam aber doch stetig zurück und kamen auch nicht mehr wieder. Nach weiteren Tagen gingen dann auch meine Hautunreinheiten langsam etwas weg. Das war's dann aber auch schon. Tatsächlich habe ich mir einfach mehr erhofft. Wie ich finde, wird es schon sehr angepriesen, aber so einen richtig schönen Effekt konnte ich einfach nicht erkennen. Es ist nicht porenverfeinernd und auch nicht teintausgleichend, aber es hilft anscheinend meine Hautunreinheiten langsam zu entfernen. Was ich als Pluspunkt aber noch erwähnen muss, ist die Tatsache das es für empfindliche Haut ist und komplett ohne irgendwelche schädliche Inhaltsstoffe daherkommt. Es ist wirklich sehr sanft zur Haut und macht überhaupt keine Probleme. Genau das habe ich lange gesucht und deswegen werde ich es auch weiter verwenden. Wer weiß, vielleicht muss ich einfach noch ein bisschen weiter warten bis was richtiges dabei herauskommt. Man könnte es direkt auf der Hersteller-Website erwerben und müsste dann einen Preis von ca. 39,90€ hinlegen. Was ich dann doch ziemlich teuer finde, für das man es mit meiner Haut macht. Also da darf man doch wohl mehr erwarten und ich würde es nur 50/50 weiterempfehlen. Wer es doch testen möchte, der kann auch eine Probegröße bestellen. Vielleicht wirkt es bei euch ja anders. Werde es mal aufbrauchen und dann vielleicht noch einen Nachtrag schreiben. 




Dalton Cosmetics - The Lipstick shine & fluid rokoko

Der Lippentrend für Frühjahr/Sommer 2017: glossy, glänzende Lippen. Genau das ist mit The Lipstick shine & fluid von nee Makeup Milano überhaupt kein Problem. Er betont die Lippen nicht nur mit brilliantem Glanz, er pflegt sie auch noch mit verschiedenen nährenden Butterextrakten. The Lipstick shine & fluid ist durch seine besondere Textur ultralange haltbar, damit während eines langen Tages das Lippen-Make-up perfekt sitzt. Bei einer Auswahl von fünf verschiedenen Nuancen findet jeder den für sich passenden Farbton.










So. Ich schreibe wirklich nicht so gerne über Produkte, die mich enttäuscht haben. Aber ich finde auch das man ehrlich sein muss und auch mal über etwas anderes schreiben sollte, als über Produkte, die superdupermega sind. Der Lipstick ist also das letzte Produkt aus der Blogger-Club Bestellung und das erste Produkt überhaupt von Dalton Cosmetics was ich jemals getestet habe. Das war auch der Grund, wieso ich mir das Produkt ausgesucht habe. Ich hatte vorher noch nie von der Marke gehört und ich wollte einfach mal schauen. Schade Hase das es mich so enttäuscht hat. An sich sieht der Lipstick ganz okay aus, ist jetzt keine überragende Verpackung, aber das muss auch nicht sein. Die Farbe Rokoko hat mich auch angesprochen, da ich diese bräunlichen Nude-Töne sehr gerne habe. Der Trend geht ja auch wieder mehr zu flüssigen Lipsticks und deswegen durfte er mit zu mir wandern. Die erste Überraschung kam beim Applikator, dieser ist ziemlich breit gebaut, ganz anders als bei herkömmlichen Lipsticks. Macht aber eigentlich keinen Unterschied und er ist schon fast etwas besser, da man die Lippen so besser und um einiges präziser anmalern kann als mit den normal gebauten Applikatoren. Da war ich also erstmal sehr positiv überrascht. Die Farbe auf dem Applikator sieht auch an sich sehr schön und deckend aus, was sich auf den Lippen leider überhaupt nicht mehr bestätigt. Der Auftrag funktioniert war ganz okay, leicht streifig, aber darüber könnte man noch hinweggucken. Leider gibt der Lipstick überhaupt keine Farbe mehr ab. Den Swatch, den man oben sehen kann, konnte nur entstehen, weil ich ganze 5mal drüber gegangen bin um überhaupt etwas Farbe zu erhalten. Auf den Lippen sieht man dann rein gar nichts mehr. Fragt mich bloß nicht wieso das so ist. Denn ich weiß es nicht. Selbst bei anderen Lipsticks, die auch eine Farbe haben, die schon an meine Lippenfarbe grenzt, kann man immernoch einen Unterschied erkennen und sei es nur ein schöner Glanz. Aber hier ist das absolut nicht der Fall. Deswegen gibt es auch keine Bilder von meinen Lippen, weil man einfach nichts erkennen kann. Keine Farbe, keinen Schimmer und auch keinen Glanz. Sie sehen aus als hätte ich nie irgendeine Farbe aufgetragen. Deshalb kann ich auch nichts zur Haltbarkeit sagen und auch nichts zu irgendeinem Gefühl auf den Lippen. Es ist einfach nichts vorhanden. Ich bin wirklich sehr enttäuscht, die Farbe hätte mich schon interessiert. Aber so ist es halt auch mal. Ich habe schon andere Erfahrungen mit dem Lipstick gelesen, kann dort aber überhaupt nicht zustimmen. Leider nicht empfehlenswert, es gibt definitiv bessere!



Was sind so eure Produkte, die ihr überhaupt nicht weiterempfehlen würdet?


Bis Bald :*

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen