#88 Produkttest - Aveo Set Müller

Hatte ich Schadenfreunde, dass es bei meiner Mama schneit und bei mir nicht? Vielleicht... War ich glücklich darüber, dass wir "nur" Wind haben? Auf jeden Fall. Hat das Karma mir jetzt voll ins Gesicht geschlagen? Na aber sowas von. Herzlichen Dank an mein loses Mundwerk. Ich sollte wirklich erst einmal etwas überlegen, bevor ich meinen Mund aufreiße und mich darüber freue, dass das Wetter bei mir nicht verrückt spielt. Denn wer hat heute Morgen den Vorhang aufgezogen und ist fast in Ohnmacht gefallen? Richtig ich. Wer durfte dann heute im Schneesturm Gassi gehen? Richtig, auch ich. Und was lernen wir daraus? Richtig, ich muss endlich mal meinen Mund halten und vielleicht das ein oder andere mal doch besser den Wetterdienst abchecken. Gott ich hatte heute eigentlich wirklich viel vor. Ich wollte einkaufen, ich wollte ein bisschen bummeln, ich wollte mit Pablo laufen gehen und vielleicht auch noch ein bisschen im Garten rumtrollen, außerdem wollte ich einen Termin machen um endlich wieder Sommerreifen zu haben und ich wollte im Wohnzimmer die Fenster putzen. Tja, das kann ich mir nun eindeutig alles sparen. Ich hätte zwar mit Pablo laufen gehen können, das Wetter ist uns da ziemlich egal, aber mit seinem Schuh, den er leider immer noch tragen muss, würde er mir einfach zu sehr umherrutschen. Die Sommerreifen können nun also gut und gerne noch etwas warten und da ich das Wetter im April ja kenne, werde ich damit wohl auch noch ein wenig länger warten. Bummeln gehen werde ich einfach verschieben oder ich tue so als ob und werde einfach Online ein bisschen bummeln. Immerhin ist bei H&M 70% Sale und ich denke, dass ich doch noch das ein oder andere Winter-Kleidungsstück gebrauchen könnte. Besonders brauche ich eine Bommelmütze, denn diese hat ja gestern den Geist aufgegeben ( schön in meiner Instastory ein bisschen rumgeheult - das kann ich ja am besten ). Und Einkaufen? Ach was soll's - Lieferdienste werden es schon regeln. Ansonsten lade ich mich einfach bei den Nachbarn ein, die werden sich sicherlich mehr als freuen.... wohl eher nur deren Hund. Aber wisst ihr... ich hätte beim Einkaufen heute wahrscheinlich eh nur verlieren können. Ich denke, dass es auf zwei Szenarien hinausgelaufen wäre. 1. Alle Menschen denken sich bei diesem Wetter, dass sie einfach lieber ihren Großeinkauf erledigen und wenn das Wetter dann gut ist, sie sich es draußen schön machen können. Dann wäre Kaufland mal wieder mehr als voll, die meisten Dinge wären ausverkauft und ich hätte Menschen noch mehr gehasst als vorher. 2. Es ist leer, wirklich wirklich leer, aber ich wäre wohl auf dem Weg dort hin schon im Schnee versunken und zurück zukommen wäre dann gar keine Option mehr gewesen. Beide Szenarien gefallen mir mal so gar nicht, also werde ich mir gleich mal eine Kerze anzünden, Netflix suchten und auf den Lieferdienst des Tages warten. Ich meine, wie kann man seinen Samstag eigentlich noch besser verbringen? Und so lange wie ich auf den Lieferdienst warten muss, kann ich auch noch fix einen Blogpost fertigstellen. Ja ich könnte auch am Fenster sitzen und hinausstarren bis endlich mein Burger Menü kommt, aber meine Faulheit darf nicht siegen. Niemals! Und deswegen schwinge ich meinen Hintern nun an den Rechner und werde euch wieder einmal ein bisschen was erzählen. Ihr fragt euch zuwas ich euch etwas erzählen will? Nun ja.... es kam mal wieder ein Paket vom Bloggerclub ( Vielen lieben Dank noch einmal ) und diesmal hatte es mir ein Aveo Set von Müller angetan. Gesagt, getan, ab in den Warenkorb und los damit. Was genau im Set erhalten war, ob mir die Produkte wirklich zugesagt haben und wieso ich mit Veränderungen irgendwie nicht klarkomme, erfahrt ihr weiter unten.....














AVEO Professional Sensitiv Nagellackentferner

"Der erste Nagellackentferner, welcher selbst intensive, dunkle Farbtöne sowie Effektlacke schnell und effektiv entfernt und dabei gleichzeitig Nägel und Hände mit wertvoller Feuchtigkeit versorgt und pflegt. Die innovative Formulierung ist angereichert mit einer wertvollen Pflegekomponente und schützt die Haut so vor dem Austrocknen. Zusätzlich überzeugt, dass der Nagellackentferner einfach nur gut riecht – ohne den typischen stechenden Nagellackentferner-Geruch. "

























Damit wären wir also beim ersten Produkt angekommen. Wie man unschwer erkennen kann, handelte es sich hier um einen kleines Set für die Nägel. Es gab einen Nagellackentferner und ein Schnelltrockner Spray. Ich hatte mich sehr auf beide gefreut, denn diese zwei Dinge sind Produkte, die ich generell immer brauche, die andauernd leer gehen und ohne die ich kaum noch leben kann. Ich lackiere meine Nägel wohl alle 2 Tage neu, manchmal sogar jeden Tag und wenn ich gerade in einem Kaufrausch war, dann kann ich gut und gerne auch schon mal 4 Lacke an einem Tag auftragen. So geht also besonders mein Nagellackentferner schnell leer. Mein normaler Nagellackentferner ist dieser ganz typische von Ebelin. Er stinkt, er ist mit Alkohol, trocknet meine Nägel aus, macht aber nun mal seinen Job. Ganz normal, ganz typisch. Umso glücklicher war ich darüber, endlich einen Nagellackentferner testen zu können, der sensitiv ist, keinen unangenehmen Geruch hat, eher auf Basis eines Öls arbeitet und zusätzlich noch die Nägel und die Nagelhaut mit Feuchtigkeit versorgt. Klingt gut oder? Habe ich auch gedacht, wurde dann aber leider bitterlich enttäuscht.



Fangen wir aber erst einmal positiv an. Die Verpackung ist sehr stabil und robust. Obwohl "nur" 175ml enthalten sind, ist das ganze Dinge ziemlich schwer. Wenigstens brauch man hier keine Angst haben, dass es sofort kaputt geht, sollte es doch einmal vom Tisch fallen. Der Deckel lässt sich sehr gut öffnen und wieder fest verschließen. Da man keine richtige Öffnung hat, braucht man auch hier keine Sorge habe, dass es mal ausläuft. Man muss nämlich das Wattepad oben drauflegen und dann herunterdrücken, so kommt man an den Entferner. Das finde ich ziemlich gelungen, denn so entsteht auch einfach keine Sauerei. Durch meine persönliche Erfahrung würde ich sagen, dass man zwei bis drei mal drücken muss um die gleiche Menge auf dem Wattepad zu haben, wie bei einem herkömmlichen Nagellackentferner. Der Geruch ist wirklich sehr angenehm, überhaupt nicht stechend, nicht chemisch, duftet ein wenig nach Wärme, Vanille, Blumen und ja... diesem typischen Ölduft. Das finde ich super. Sonst riecht ja einfach immer die ganze Wohnung nach Nagellackentferner und Pablo ist dann ganz gerne mal für mehrere Stunden verschwunden. Da habe ich tatsächlich lieber einen Entferner die so schön duftet. Ich denke, da könnt ihr mir alle zusprechen. Leider müssen wir jetzt zu den negativen Aspekten kommen. Er funktioniert einfach nicht..... Im Herstellerversprechen steht, dass er auch dunkle Lacke und Effektlacke sauber abmachen kann. Pustekuchen.... Nichts, er entfernt rein gar nichts. Es ist eine nervige und mühsame Arbeit irgendwann mal endlich den Naturnagel entdecken zu können. Ich habe es irgendwie versucht euch zu zeigen. Ich trage einen Effektlack, ziemlich hell, ungefähr drei Schichten und das seit zwei Tagen. Ich habe den Wattepad dreimal getränkt, habe es etwas einwirken lassen und bin mit ziemlich roher Gewalt über den Nagel gegangen. Und? Nichts.... einfach nichts.... man sieht einen minimalen Fleck auf dem Pad und der Nagel sieht leider immer noch aus wie vorher. Somit ist es kein Nagellackentferner und daran kann auch der angenehme Geruch nichts ändern. Weiterhin sind die ganzen Hände nach der Anwendung so schmierig, so ölig, so klebrig, dass ist wirklich nicht mehr schön und schon gar nicht angenehm. Es zieht einfach nicht ein und man muss sich bis zu dreimal die Hände waschen um das Zeug abzubekommen. Tut mir leid aber ich mag das nicht. Wenn ich einen Nagellackentferner benutze, dann will ich das er wirkt und ich möchte bitte gleich danach wieder lackieren können. Ich möchte nicht Stunden warten bis alles eingezogen ist und ich keine Öl-Rückstände mehr habe. Manche können das vielleicht, ich komme mit dieser Veränderung nicht klar. Für mich bleibt mein herkömmlicher Entferner, da kann ich dann auch Kompromisse mit dem Geruch eingehen. Hier sollte man das Produkt wirklich überarbeiten und ich würde es nicht weiterempfehlen.





AVEO Professional Nagellack Schnelltrockner Spray

"Das transparente AVEO Spray trocknet Nagellack sekundenschnell. Ideal für aufwendige Nageldesigns mit mehreren Schritten. Anwendung: Nägel lackieren – 30 Sekunden warten – Nägel aus ca. 20 cm Entfernung übersprühen – trocknen lassen – fertig!"


















Und damit sind wir bei dem zweiten Produkt aus dem Set angekommen. Diesmal ein Nagellack Schnelltrockner Spray. Ich habe schon einige solcher Sprays benutzt, manchmal auch Tropfen, aber irgendwas habe ich immer hier. Leider hatte ich bis jetzt immer nur Sprays, die doch recht teurer waren und meistens auch nicht so gewirkt haben wie ich es wollte oder erwartet habe. Enthalten sind leider nur 75ml, es geht wirklich schnell leer, es ist nicht gerade robust und stabil ( habe schon eine Delle drin ) und ja.... so richtig hochwertig kommt es mir jetzt nicht rüber. Aber was von außen schlecht ist, muss es ja nicht von innen sein. Der Sprühknopf lässt sich sehr einfach herunterdrücken, es kommt die perfekte Dosierung heraus und mit unterschiedlicher Kraft kann man alle Nägel auf einmal besprühen oder auch nur punktuell einen - je nachdem wie man es lieber hat. Ich mag es eher, dass ich alle Nägel nacheinander besprühe, so habe ich das Gefühl wirklich jede Stelle erwischt zu haben. Aber dies soll jeder für sich entscheiden. Auch hier gefällt mir der Duft sehr, sehr frisch, blumig und irgendwie süß. Sehr angenehm, aber wäre jetzt auch nicht nötig gewesen. Die Anwendung funktioniert also schon mal recht einfach. Auch das Spray hinterlässt einen öligen Film, der aber relativ schnell einzieht und zumindestens keinen Rückstand auf einem Nagel zurücklässt. Dennoch sollte man das Ganze für 60 Sekunden trocknen lassen. Dann ist der Nagellack aber selber auch trocken, das Öl ist in die Nagelhaut eingezogen und hinterließ wirklich mal eine Nagelhaut, die sich sehen lassen konnte. Schon dafür bekommt das Spray einen richtig dicken Pluspunkt. Somit funktioniert es auf jeden Fall. Ob ich es wirklich nach jedem einzelnem Schritt benutzen würde ist fraglich. Ich habe damit eigentlich kein Problem, dass ich schnell hintereinander lackiere. Meistens trocknen die Lacke wirklich relativ zügig und ich bin schnell damit durch. Aber ich benutze es gerne bevor ich einen Topcoat auftrage. Einfach so dass die ersten Schichten wirklich trocken sind und der Topcoat dann nochmal alles versiegtl. Das klappt recht gut und ich bin wirklich zufrieden damit. Ich denke, die Lack-Ladies, die wirklich jedesmal aufwendige Designs gestalten, werden mit diesem Spray wirklich Spaß haben. Preislich ca. bei 2€ und ich denke da kann man nun überhaupt nicht meckern. Es funktioniert einfach gut und ich denke, dass ist die Hauptsache.

Vielen lieben Dank nochmal an das Team vom Bloggerclub und natürlich auch an Müller, dass ihr die Produkte zur Verfügung stellt. Es hat viel Spaß gemacht, auch wenn im Endeffekt nur das Spray überzeugt hat. Ich denke dies kann wieder einmal bei jedem anders funktionieren, aber der Nagellackentferner ist echt durchgefallen.



Konntet ihr schon mal etwas von Aveo testen? Wie findet ihr denn so ein Schnelltrockner Spray und welchen Nagellackentferner könnt ihr mir denn noch so empfehlen?



Macht's fein & Küsschen auf's Nüsschen!




(Produktsponsoring durch den Bloggerclub)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Dieser Blog ist mit Blogspot, einem Googleprodukt, erstellt und wird von Google gehostet. Es gelten die Datenschutzerklärungen & Nutzungsbedingungenfür Googleprodukte.

Wenn Du die Kommentare zu diesem Beitrag durch Setzen des Häkchens abonnierst, informiert Dich Google jeweils durch eine Mail an die in Deinem Googleprofil hinterlegte Mail-Adresse.
Durch Entfernen des Hakens löscht Du Dein Abbonement und es wird Dir eine entsprechende Vollzugsnachricht angezeigt. Du hast aber auch die Möglichkeit Dich in der Mail, die Dich über einen neuen Kommentar informiert, über einen deutlichen Link wieder abzumelden.

Du kannst mich aber auch per Mail erreichen: mira.gr@gmx.net Infos zum Datenschutz auf diesem Blog zufinden unter Datenschutzerklärung