Montag's Lippen N°30

Es ist schon wirklich ein irres Gefühl wenn das Jahr pünktlich an einem Montag beginnt, nicht wahr? Das gibt mir so einen schönen, logischen Kick. So einen richtigen Monk-Kick. Alles fühlt sich so vollständig und richtig an. Ja klingt vielleicht etwas bekloppt, aber ich stehe einfach auf solche Zufälle. Das lässt mein Mathe-Herz ein wenig aufhüpfen und ich bin trotz zuviel Alkohol-Genusses am gestrigen Abend extrem gut drauf und fühle mich so vollkommen. Der erste Tag im neuem Jahr und dann auch noch ein Montag. Ach das klingt nicht nur schön, das ist auch noch schön. Und dann ist ja auch noch Feiertag, da können wir uns also noch nicht mal über den Montag beschweren. Außer die, die jetzt mit ihrem Kater im Bett liegen und nichts tun werden außer Wasser trinken und schlafen und vielleicht mal ab und an mit dem Eimer sprechen, der neben ihrem Bett steht. Und damit wünsche ich euch auch hier allen ein frohes neues Jahr; ihr hoffe ihr habt alles überlebt, seit nicht ins Raclette gefallen, habt keinem Böller im Hintern und noch nicht im Alkohol ertrunken. Ansonsten finde ich diese ganzen Glückwünsche zum neuem Jahr irgendwie unnötig, ich meine wir müssen doch so oder so alle ins neue Jahr. Als ob da irgendeiner sagen kann: " Nein heute bleibe ich einfach mal in 2017". Ich gratuliere ja auch keinem, wenn er einen neuen Monat geschafft hat. Obwohl das vielleicht mal eingeführt werden sollte, irgendwie gefällt mir der Gedanke. Ist doch schön wenn man immer all seinen Freunden gratulieren kann mit den Worten: " Frohe Aprilzeit - schön das du es geschafft hast". Nun gut, so ist es nun mal und wir wünschen uns ja auch alle Frohe Weihnachten und schönen Nikolaus und sonst was. Das einzige was sich wirklich alle klemmen können, sind diese Standart-RundumNachrichten, wo man schon weiß das sich diese Person absolut keine Mühe gegeben hat und wahrscheinlich noch das falsche Jahr mit angegeben hat. Dann melde ich mich doch lieber nur bei meinen Herzensmenschen, dann aber mit einer zuckersüßen und kreativen Nachricht. Aber jeder wie er soll - ich mische mich da nicht ein, so wie ich mich bei den ganzen Neujahrs-Vorsätzen auch nicht mehr einmischen werde. Ihr werdet schon sehen, ihr werdet alle sowas von in euer Verderben laufen. Nur weil ein neues Jahr begonnen hat, wollt ihr euch jetzt grundlegend ändern?! Also mal ganz ehrlich, wenn es vorher schon nicht funktioniert hat, dann jetzt erst recht nicht. Ich habe auch immer meinen kleinen Moment, in dem ich mir vornehmen am 01.01 aufzuhören zu rauchen. Und was ist? Richtig um 10 Uhr habe ich dann noch halb im Koma meine erste Zigarette angemacht. Einfach darum und einfach weil ich es eh schon wieder vergessen habe. Man sollte neue Vorsätze nicht in einem betrunkenem Zustand vor sich hinblubbern und meinen man könnte alles schaffen, denn das macht man so oder so nicht. Investiert doch lieber eure Gedanken und eure Zeit darin, dass mal wieder neue Lippenstifte einziehen könnten. Ich weiß, dieser Aufbrauch-Vorsatz geht jetzt auch schon wieder überall rum. Aber wie wäre es denn mal mit: Ich-kaufe-was-ich-sehe? Auch ne schöne Idee, oder? Und da komme ich zur Stelle und werde euch mal gleich mit etwas anfixen. Kann sein, dass es die LE gar nicht mehr gibt, aber zeigen muss ich es trotzdem und vielleicht kann die ein oder andere das gute Schmuckstück noch irgendwo ergattern. Wie passend also das wir im neuem Jahr gleich mal mit den Montag's-Lippen beginnen. In dem heutigem Blogpost - bei der N°30 - dreht sich alles um die Made to sparkle LE von Essence. Ich werde euch das gute Ding zeigen, euch einiges dazu erzählen und ich werde euch sagen, wieso man manchmal einer Marke einfach mal 2727 Chancen geben muss.....





























Gott das ich dieses Schmuckstück noch bekommen habe grenzt fast an ein Wunder. Bei der Pressemitteilung dachte ich mir noch:" Nääääh", immerhin ist die gezeigte Farbe ja eher als Knallrot, als dann im Endeffekt ein schönes Rostrot. Irgendwie konnte ich mir nicht vorstellen, dass das wirklich gut aussehen kann. Also habe ich nicht weiter dran gedacht und bin auch nur zum Disyplay gelaufen um mir aus der LE einen Lack zu kaufen. Der Rest interessierte mich zwar auch, aber ich hatte ja das große Glück bei der Stylorama auf den Essence Truck zu treffen und ein paar Produkte zu gewinnen. So blieben wirklich nur noch die Lipsticks übrig, aber sie faszinierten mich einfach nicht. Bis ich dann mal wieder aus purer Langeweile durch meinen Instagramfeed gescrollt habe & was entdecke ich da? Richtig über all entdeckte ich den velvet metallic liquid lipstick und das immer und andauernd in der Farbe: 01 star of the party. Tja und was soll ich sagen? Da war es dann auch schon um mich geschehen. Denn diese blöde rote Farbkennzeichnung auf der Verpackung irritiert ein total und gaukelt einem eine komplett andere Farbe vor. Ich sah überall nur noch dieses dunklen rostbrauen Ton, der im richtigen Licht einen schönen Touch von Roségold hat und das ist doch mal eine Farbe, die mich absolut anspricht und mehr als perfekt zu mir passt. Nach dem auch noch alle irgendwie so geschwärmt haben, musste ich ihn haben. Doch dann kam mir der Gedanke, dass ich letztens davor stand und alles schon halb abgegrast wurde.... Aber... ich hatte Glück und konnte noch am selben Tag den letzten ergattern. Das Glück war endlich mit auf meiner Seite.



Nachdem wir jetzt alle wissen um was es sich handelt und wie irritierend die Farbe ist, kommen wir mal noch zu den anderen wichtigen Punkten wenn es um einen liquid Lipstick geht. Aber erstmal etwas zum Design... Passend zum Thema "made to sparkle" sind überall kleine, goldene Diamanten aufgedruckt, ansonsten ist alles einfach nur in schwarz gehalten. Mich spricht es nicht wirklich an, ich finde es zwar kreativ, aber irgendwie "billig" gemacht. Wirklich nicht mein Fall, dafür überzeugt es aber bei allen anderen Punkten. Einen Geruch hat der Lipstick nicht - was ich auch vollkommen in Ordnung finde, Kosmetik sollte am besten einfach nur neutral riechen. Der Applikator gefällt mir hier mit am besten. Er hat eine schöne Länge und liegt perfekt in der Hand. Da sich die Spitze oben ein bisschen zur Seite neigt und damit etwas absteht, kann man die Farbe perfekt auftragen. Sie legt sich so super an die Lippen und die Führung ist damit optimal. Die Konsistenz ist sehr cremig und richtig weich. So was weiches habe ich wirklich selten gesehen. Die Pigmentierung und die Deckkraft für Drogerieverhätnisse einfach nur der Wahnsinn. Man kann mit nur einer Schicht arbeiten und hat schon ein wirklich schönes Ergebnis oder man baut die Farbe etwas auf und bekommt sie somit noch um einiges intensiver. Egal wie man es schafft es wird auf jeden Fall absolut gleichmäßig, nicht fleckig, nicht zäh und auch nicht so komisch streifig. Einfach super schön und sehr gelungen. Er trocknet relativ schnell, lässt sich dann aber auch nicht mehr verwischen. Das Finish ist semi-metallic und semi-matt. Also halt wirklich velvet. Irgendwie ein bisschen samtig - ich kann es kaum beschreiben - mag das Finish aber sehr, ist halt auch mal was neues. Am besten ist jedoch die Haltbarkeit - sie kommt an Drogerieverhältnisse wirklich nicht mehr heran und ich frage mich ernsthaft was Essence sich da ausgedacht hat. Und ich meine das absolut positiv, denn die Haltbarkeit ist einfach hervorragend und mega für dieses sehr günstigen Preis. Von meinem Handrücken bekomme ich die Farbe kaum noch ab, auf den Lippen sieht es genauso aus. Er überlebt auf jeden Fall 1-2 Essen und beim Trinken verschwindet die Farbe nur minimal innen und kann somit wieder leicht nachgezogen werden. Die Farbe bröckelt nicht, sie läuft nicht aus und hält einfach mal den ganzen Tag. Selbst wenn sie irgendwann verschwindet, dann hinterlässt sie immer noch einen kleinen, aber schönen Stain. Ich bin wirklich vernarrt in diesen liquid Lipstick - besonders auch, weil er sich nirgends absetzt und die Lippen auch nicht austrocknet. In allen Punkten konnte er überzeugen, die Farbe ist der absolute Wahnsinn und mein Favorit für den Herbst und den Winter und dann vielleicht auch den Frühling und ja auch den Sommer. Solltet ihr noch die Möglichkeit haben ihn zu ergattern, dann macht es einfach. Ihr werdet nicht enttäuscht sein - ich verspreche es euch.




Hattet ihr die LE entdeckt und vielleicht sogar etwas mitgenommen? Wenn ja, dann erzählt mir doch gerne was und wie euch die Produkte gefallen haben. Sagt mir auch gerne wie euch der Lipstick gefällt.



Macht's fein & Küsschen auf's Nüsschen!

1 Kommentar:

  1. Ich habe mir drei Nagellacke, die Palette und auch diesen Liquid Lipstick im Sale gekauft. ��

    AntwortenLöschen

Dieser Blog ist mit Blogspot, einem Googleprodukt, erstellt und wird von Google gehostet. Es gelten die Datenschutzerklärungen & Nutzungsbedingungenfür Googleprodukte.

Wenn Du die Kommentare zu diesem Beitrag durch Setzen des Häkchens abonnierst, informiert Dich Google jeweils durch eine Mail an die in Deinem Googleprofil hinterlegte Mail-Adresse.
Durch Entfernen des Hakens löscht Du Dein Abbonement und es wird Dir eine entsprechende Vollzugsnachricht angezeigt. Du hast aber auch die Möglichkeit Dich in der Mail, die Dich über einen neuen Kommentar informiert, über einen deutlichen Link wieder abzumelden.

Du kannst mich aber auch per Mail erreichen: mira.gr@gmx.net Infos zum Datenschutz auf diesem Blog zufinden unter Datenschutzerklärung