Montag's Lippen N°23

Ein Wochenende was nur aus einem Tag besteht und das auch nur aus einem Sonntag ist echt nicht meins. Ich komme nicht klar, mal ganz dezent ausgedrückt. Ich weiß nicht was ansteht, ich weiß nicht wo ich anfangen soll, ich weiß nicht ob ich nun aufstehen soll oder es einfach sein lassen, ich weiß einfach garnichts. Ich weiß nur das es mir so nicht passt. Und weil es mir nicht passt, bin ich natürlich bockig auf den Sonntag und bleibe dementsprechend auch im Bett liegen! Aufräumen? Garkein Thema hier - weil es heute eh wieder ausgesehen hätte wie vor dem Sonntag. Also was soll ich mich noch bemühen! Manche würden es trotzdem tun, einfach weil es sich so gehört und sie es so gelernt haben. Auch ich was Sauberkeit ist, aber ich verschwende sicherlich nicht meine Energie für's putzen, wenn das Ergebnis noch nicht mal 24h anhält. Also sah der gestrige Tag genauso aus, wie jeder Sonntag. Aufstehen, Kaffee trinken, denken man könnte was schaffen, noch ein Kaffee trinken, von der Couch hoch und in die Küche, Chaos in der Küche sehen, Chaos im bad und im Schlafzimmer sehen, freies Plätzchen auf der Couch gefunden und dann wieder hingeschmissen. Mich kommt ja eh keiner besuchen, als was soll's. Da schenke ich lieber Pablo meine Aufmerksamkeit, der freut sich nämlich. Hat schon mal jemand gesehen, dass sich der Geschirrspüler freut oder der Putzlappen? Richtig nein! Geht nämlich auch gar nicht, also bitte einfach sein lassen. So gegen 18 Uhr klopft dann aber das schlechte Gewissen ans Gehirn und schon springt man auf, weil man meint man könnte doch noch die 5m lange To-Do-Liste abarbeiten. Pustekuchen! Mein schlechtes Gewissen zieht mich eher an den Rechner, denn dort warten das Blogger-Leben auf mich, unfertige Posts wollen endlich fertiggestellt werden, Produkttests wollen abgeschlossen und bewertet werden. Und mal ganz ehrlich, sich jetzt mal für eine Stunde vor den Rechner zu setzen und soviel Blödsinn zu quatschen wie ich es tue, ist jetzt auch nicht das anstrengendste auf der Welt. Aber ich merke tatsächlich immer mehr wie mir die Zeit dazu fehlt, was ich auch etwas traurig macht und würde ich meinen Hintern Sonntag-Abend nicht bewegen, dann wäre ich noch trauriger! Trauriger darüber, dass meine neuen Lipsticks und meine neuen Lacke immer noch nicht vorgestellt wurden, dass hier immernoch reichlich Haarpflege herumsteht, die schon lange auf meine Haare durften aber von denen ich immer noch nichts erzählt habe. Also Socken anziehen, zum Schreibtisch schlittern und los geht die wilde Fahrt. Die neue Woche fangen wir natürlich wieder einmal mit einem Montag's Lippen Post an. N°23 enthält gleich drei Liquid Lipsticks oder besser gesagt drei Nuancen von Liquid Lipsticks aus der viel zu schönen Blessing Browns LE von Catrice. Mein Herz schlägt immer noch höher wenn ich sie sehe und ich muss sie euch einfach zeigen. Da kommt jetzt keiner mehr drumherum.




















































Es gibt zu den drei Schätzchen sogar eine kleine aber bescheuerte Geschichte. Zuerst sah ich natürlich die Pressemitteilung und verliebte mich sofort in die Blessing Browns LE. Zunächst verliebte ich mich einfach mal in alle Farben und in alle Produkte, da ich aber eine arme Studentin bin habe ich mich endlich mal zusammengerissen und mich nur bei den matten Lip Creams ausgetobt. Ich konnte es einfach nicht mehr abwarten und sah jeden Tag nach ob irgendein Drogeriemarkt schon veröffentlichte, dass die LE nun bald in die Filialen kommt. Und dann kam der Post von Rossmann, sie sollte also ab dem 24.08 erhältlich sein. Ab da an ran ich jeden Tag zu 5 verschiedenen Filialen und zusätzlich auch noch zu einigen DM's. Aber es war nichts zu sehen. Am 29.08/30.08 dann die Nachricht von kosmetik4less, dass die LE nun online verfügbar ist. Und ich dachte hin und her und hin und her, denn ich wollte nicht online bestellen, immerhin bin ich so geizig, dass ich keine Versandkosten zahlen möchte! Im Endeffekt habe ich dann doch dort bestellt, weil ich schon Horrorphantasie hatte, dass ich diese Lipcreams einfach nicht bekomme. Gesagt getan, das Päckchen kam an, ich freute mich als wäre Weihnachten und konnte glücklich zur Arbeit fahren. Da meine Straßenbahn aber ausfiel, verbrachte ich noch ein paar Minuten im Rossmann und was sehe ich da? GENAU die komplette LE, volles Display, nichts war angerührt..... Und weil ich mal wieder ungeduldig wie sonst was bin, ausraste weil ich Angst habe etwas nicht zu bekommen, habe ich voreilig bestellt. Aber danke an Kosmetik4less, dass ihr so gute Versandkosten habt, ansonsten hätte ich mir sicherlich noch tagelang in den Hintern gebissen. So die Geschichte hatte jetzt wahrscheinlich niemanden interessiert, aber sie musste aus meinem Kopf. Jetzt sollte ich doch aber endlich mal zu dem eigentlichen Thema kommen!


Im Päckchen von Kosmetik4less waren folgende drei Nuancen: C02 Café Noir, C03 Mousse Au Chocolat, C04 Plum Sucrée. Bei einigen Farbbezeichnungen hadert es schon wieder an der Aussprache, aber dafür kann ich die Farben ja auch einfach nochmal selber beschreiben. C02 ist ein sehr dunkler, tiefer und intensiver Braunton. So etwas habe ich tatsächlich noch nie gesehen. Es ist als hätte ich meinen Kopf in Nutella getunkt, alles abgeleckt außer meine Lippen. Sie sehen aus wie reine, Zartbitterschokolade. Einfach nur genial, ich kann kaum noch wegsehen. C03 ist auch ein schöner Braunton. wesentlich heller, aber immernoch sehr intensiv. Hier kommt eher noch ein Rostbrauner/Rot-Ton zum Vorschein. Es erinnert mich überhaupt nicht an Mousse Au Chocolat, eher wirklich nur an Rost, also ein Wahnsinns Herbstton, den ich eher mit Dracula in Verbindung bringen würde als mit Schokolade. Sei es drum, denn das Braun kommt tatsächlich mehr durch als der Rotton. Zu guter letzt noch die C04. Hier bin ich leider etwas enttäuscht. Die Farbe, die man von außen sieht, erscheint wirklich sehr fliederfarbend - keine Ahnung wieso in dieser LE, aber dennoch schön. Leider ist die Farbe sowohl geswatcht als auch auf den Lippen einfach mal komplett anders. Für mich ist es ein einfacher Rosé-Ton, nicht intensiv, nicht braun und nicht gerade auffällig. Ja es ist eine schöne Farbe, eine tolle alltägliche Farbe, aber nicht das was ich mir gewünscht hätte. Aber sie wird dennoch oft getragen, da sie meiner Natur-Lippenfarbe doch sehr ähnelt und die Farbe im Alltag das Makeup einfach abrundet.


Bei allen Nuancen liebe ich die Verpackung. Gold geht ja nun einfach immer und es sieht auch einfach immer viel edler und hochwertiger sein. Ist halt so, nehmt es so an! Das einzige was mich an sowa immer stört, sind die blöden Barcode-Aufkleber. Bleiben sie drauf sieht es scheiße aus, macht man sie ab, sieht es noch beschissener aus. Ich mag das einfach nicht. Sie sind alle drei zum schrauben, der Deckel wird aber nochmal extra festgehalten, da ganz unten so kleine "Häkchen" sind, in die der Deckel einrastet. Auch schön, sonst leiern sie bei mir irgendwann aus und dann gehen sie nicht mehr richtig zu. Vielleicht bin ich aber auch einfach zu blöd, man weiß es nicht. Ich sage erstmal was zum Geruch, denn alle drei riechen extrem gut nach Vanille. Einfach perfekt, nicht zu aufdringlich, nicht chemisch, der Duft legt sich einfach dezent auf die Lippen. Der Auftrag ist komischerweise bei allen drei komplett unterschiedlich. C02 aufzutragen ist die reinste Hölle, viel zu flüssig, der Applikator viel zu breit und nimmt eindeutig zu viel Farbe auf. Präzise die Kontur nachzuzeichnen ist hier nun wirklich nicht möglich, man malt entweder über oder er läuft etwas auf. Es sieht einfach komisch aus, man sieht sofort die Ränder, was mir absolut nicht gefällt. C03 fast das gleiche, nur ist die Konsistenz hier etwas fester, dafür wird es aber ziemlich fleckig. C04 ist dafür super, hie geht es ganz leicht von der Hand, hier ist der Applikator auch scheinbar etwas spitzer, die Konsistenz super, nichts wird fleckig und so weiter und sofort. C04 und C03 trocknen sofort, C02 braucht einige Minuten. Keine der dreien Farben fühlt sich klebrig an oder ist unangenehm auf den Lippen. Meiner Meinung nach sind sie etwas kühlend, verfliegt aber wieder schnell. Mit dem matten Ergebnis bin ich auch nicht ganz so zufrieden. Bei der Farbe C04 sieht man schon ein gewisses mattes Finish, C03 und C02 würde ich eher als seidig-matt beschreiben, obwohl C02 lange Zeit einfach semi-matt bleibt. Aber trotz kleiner Problemchen finde ich die Ergebnisse eigentlich recht schön und ich stehe nun mal auf Braun. Wann ich wirklich C02 tragen werde weiß ich leider immer noch nicht, aber ich werde es demnächst einfach mal tun. Die Haltbarkeit ist bei allen in Ordnung, kann man jetzt auch nicht gerade viel erwarten. Ich würde sagen so knappe 3-4h halten sie aus, danach sollte man, wenn man wieder die Intensität haben will, nochmal extra auflegen. Dafür bleibt aber vor allem bei C03 und C02 ein wirklich schöner Stain zurück, es sieht immer noch geschminkt aus und es ist immernoch gleichmäßig. Gefällt mir wirklich gut. So nachdem ich jetzt wieder genug gelabert habe, möchte ich einfach nur noch sagen, dass ich sie trotzdem weiterempfehlen würde. Besonders an die Frauen, die genauso wie ich nach solchen Farben verrückt sind. Ihr werdet sie sicher lieben. Alle anderen sollten sich dennoch mal die Blessing Browns LE anschauen, dort sind noch weitere schöne Produkte mit dabei (auch metallische ;) )



Habt ihr vielleicht schon bei der neuen Catrice LE zugeschlagen? Oder sind das gar nicht eure Farben?


Macht's fein & Küsschen auf's Nüsschen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Dieser Blog ist mit Blogspot, einem Googleprodukt, erstellt und wird von Google gehostet. Es gelten die Datenschutzerklärungen & Nutzungsbedingungenfür Googleprodukte.

Wenn Du die Kommentare zu diesem Beitrag durch Setzen des Häkchens abonnierst, informiert Dich Google jeweils durch eine Mail an die in Deinem Googleprofil hinterlegte Mail-Adresse.
Durch Entfernen des Hakens löscht Du Dein Abbonement und es wird Dir eine entsprechende Vollzugsnachricht angezeigt. Du hast aber auch die Möglichkeit Dich in der Mail, die Dich über einen neuen Kommentar informiert, über einen deutlichen Link wieder abzumelden.

Du kannst mich aber auch per Mail erreichen: mira.gr@gmx.net Infos zum Datenschutz auf diesem Blog zufinden unter Datenschutzerklärung