Montag's Lippen N°29

Bin selber von mir überrascht wie produktiv ich eigentlich zu Weihnachten bin. Aber dieses Jahr läuft es hier auch komplett anders ab als sonst. Eigentlich fahre ich hier am 22/23ten los und komme am 27ten wieder. Die meiste Zeit hocke ich in Mecklenburg Vorpommern, mit allen Menschen die man irgendwie zusammen trommeln kann, mit ganz viel Essen, ganz vielen Geschenken, ganz viel Sekt und natürlich auch ganz viel Liebe. Leider war mir das dieses Jahr nicht möglich. So recht wollte die Weihnachtsstimmung dann auch nicht aufkommen, aber ich habe das Beste draus gemacht. Ich konnte ausschlafen, ich habe mich nicht einmal angezogen ( also doch, hatte ja den Schlafanzug an), ich musste mich nicht schminken, niemand wollte mit mir um 8 frühstücken. Ich konnte einfach tun und lassen was ich wollte. Es war und ist auch immer noch ganz angenehm, aber es fehlt irgendwas, das muss ich tatsächlich zugeben. An Weihnachten nervt mich auch einfach nichts, da kann man alles mit mir machen und ich freue mich trotzdem. Es soll schon was heißen, dass ich freiwillig spazieren gehe. Und das ist nicht dieser Traum-Spaziergang, bei dem man durch den Schnee läuft, es vielleicht sogar noch welcher fällt, es ist klirrend kalt aber die Sonne scheint und man macht eine Schneeballschlacht. Nein! Ich meine den blöden Spaziergang, für den Winter zu warm, es ist stürmisch und es regnet. Da will niemand spazieren gehen, aber wir tun es und da stehe ich dann auch drauf. So etwas fehlt mir, die kleinen familiären Traditionen, die unbedingt aufrecht erhalten werden müssen. Aber traurig sein bringt jetzt alles nichts, denn sie haben trotzdem alle an mich gedacht, wir haben halt Weihnachten über Whatsapp gefeiert ( ein Hoch auf die Technik) und nächstes Jahr sieht die Welt dann auch schon wieder ganz anders aus. Ich habe dafür ja auch endlich Zeit alles mögliche für die Uni zutun. Ich kann alles nachholen, kann anfangen die Übungen nochmal neu zu machen und ich kann mich um die Altklausuren kümmern. Vielleicht schaffe ich es somit dieses Jahr mal schneller voran zu kommen und auch einfach mal früher anzufangen. Gute Noten Olé und so. Und wie man sehen kann, kann ich mich sogar noch ein wenig um den Blog kümmern. Ich glaube letztes Jahr habe ich einfach nichts geschafft was damit zutun hatte, aber dieses Jahr ist tasächlich alles anders. Meine kleine Box in der ich alles so sammle was ich gerne zeigen und vorstellen möchte, platzt auch langsam aus allen Nähten. Ich habe wirklich keine Ahnung wo das ganze Zeug her kommt und ich habe auch keine Ahnung wo hin ich damit soll.... Es ist doch jedes Mal dasselbe, aber aufhören ist nun mal nicht mein Ding ;) Damit ich da jetzt aber endlich mal mit vorankomme, wird dieser Blogpost nun auch wirklich mal zuende geschrieben. Es ist zwar der 1. Weihnachtstag, aber es ist auch Montag. Und damit werden auch endlich mal wieder die Montag's Lippen gezeigt. Die N°29 zählt definitiv zu meinen Favoriten, leider eine limitierte Edition und wird deswegen wohl nie leer werden, weil ich davor Angst habe und einfach leicht bekloppt bin. Aber vielleicht werdet ihr ihn auch toll finden und vielleicht könnt ihr ihn auch noch ergattern und deshalb.... legen wir jetzt endlich los, weil irgendwie finde ich auch einfach kein Ende.






























Okay wirklich ganz einfache Sache das Ding: Am Anfang dachte ich wow, dann dachte ich mäh und dann dachte ich es ist die wahre und einzige Liebe. Klingt komisch? Ist es aber nun wirklich nicht. Es ist wirklich ganz einfach. Ich hatte das Display der neuen Rita Ora Kollektion entdeckt und war in alle Farben schon so was von verliebt, doch dann entdeckte ich diese Farbe. Diese Farbe, die gerade keinen Namen hat, weil ich das Schild abgerissen habe ohne vorher zu lesen. Nun ja unwichtig oder? Auf jeden Fall sprach sie mich sofort an - dunkel, einfach nur dunkel, ein dunkles Braun wie ich zunächst dachte, also genau mein Fall, aber leider nicht ganz der Wahrheit entsprechend. Nichtsdestotrotz dachte ich mir "Wow" und nahm sie sofort mit. Zuhause natürlich gleich mal ausgepackt, natürlich habe ich nicht im Laden geswatcht, weil wieso auch ich mache ja eh immer nur das was ich will. Nun ja, die erste kleine Enttäuschung kam dann wirklich beim Swatchen, immerhin sieht es irgendwie fleckig aus und sogar nicht dunkelbraun. Wie ich feststellen musste ist die Farbe eher dunkle Kirsche, was mich aber auch sehr ansprach, also alles in Ordnung, doch keine Enttäuschung. Die zweite Enttäuschung dann auf den Lippen. Irgendwie war auch da alles fleckig und es wollte einfach nicht gleichmäßig aussehen, also eine Schicht nach der anderen raufgeklatscht, zufrieden war ich dennoch nie. Bis mir dann mal einfiel, das ich sie vielleicht einfach mal trocknen lassen sollte. Und danach verschwand auch die zweite Enttäuschung und damit kommen wir auch wieder zu der wahren Liebe.



Wie gesagt, die Farbe ist nicht die Farbe die ich mir vorgestellt habe, aber ich liebe diese dunklen Kirschton wirklich sehr. Kennt ihr dieses Kirschwasser? So sieht er aus, aber natürlich noch intensiver. Als hätte man früher als Kind mit dem Finger ins Kirschwasser getippt und sich es dann auf die Lippen geschmiert. Nur sind wir ja jetzt erwachsen und machen es halt in Liquid Lipstick Form. Meine Güte ich stehe auf dunkle Töne, nicht nur im Winter, einfach immer und immer und immer und überall. Hat man einmal dunkle Lippen braucht man auch kein restliches Makeup mehr. Ach was eine schöne LE, endlich eine nach meinem Geschmack. Wir sollten uns alle mal viel mehr trauen und ich bin dafür, dass wir alle viel mehr dunkle Lippenfarben tragen, so! Auf jeden Fall sollte ich wohl auch mal allgemein was zu dem Liquid Lipstick sagen. Ich finde das Design der Verpackung sehr ansprechend. Zwar ist hier nicht viel los, aber er wirkt dennoch sehr hochwertig. Er liegt prima in der Hand, die Kappe lässt sich leicht öffnen und auch wieder fest verschließen. Am meisten gefällt mir wohl der Applikator. Dieser hat eine normale Länge, passt sich durch seine Flexibilität sehr gut an die Lippenform an und er ist absolut weich. Die Kontur damit wirklich präzise nachzuzeichnen ist jetzt nicht gerade möglich, dafür nimmt er hervorragend die Farbe auf. Er ist hochdeckend und eine Schicht reicht, auch wenn ich Trottel das ja zunächst nicht einsehen wollte. Auch wenn er auf dem ersten Blick etwas fleckig wirkt, wird er nach dem er getrocknet ist absolut gleichmäßig. Also etwas Geduld mit ihm, ihr werdet es schon sehen und dann auch begeistert sein. Auch er matt sein soll, wird er das nicht ganz. Eher semi-matt, aber auch schön und er trocknet die Lippen absolut nicht aus. Die Haltbarkeit ist wirklich hervorragend. Er überlebt trinken und Essen. Das einzige was passiert ist, dass er sich vielleicht innen ein wenig abträgt, dafür hinterlässt er aber einen schönen Stain und man kann ihn ganz einfach nachzeichnen. Dafür ist das Abschminken eine reine Katastrophe, aber wer schön sein will muss leiden, nicht wahr ;) Gekauft habe ich ihn glaube ich für ca. 6€ und damit stimmt das Preis-leistungs-Verhältnis alle mal. Ich würde ihn mir definitiv nochmal kaufen. Die Farbe ist der absolute Wahnsinn, der Auftrag sehr einfach, er ist super pigmentiert und die Haltbarkeit ist für Drogerieverhältnisse auch bombastisch. Man kann definitiv nichts verkehrt machen. Also Mädels - vielleicht solltet ihr bei der neuen Rita Ora Kollektion doch noch mal vorbeischauen, es gibt ja auch noch andere Farben, falls ihr nicht so für Dunkelkirsche seit.




Was sagt ihr zu der Farbe? Habt ihr vielleicht auch bei der Kollektion zugeschlagen? Und wie steht ihr allgemein zu dunklen Lippenstiften? Eher eure Sache oder vielleicht doch lieber Nude oder sogar Pink?



Macht's fein & Küsschen auf's Nüsschen!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Dieser Blog ist mit Blogspot, einem Googleprodukt, erstellt und wird von Google gehostet. Es gelten die Datenschutzerklärungen & Nutzungsbedingungenfür Googleprodukte.

Wenn Du die Kommentare zu diesem Beitrag durch Setzen des Häkchens abonnierst, informiert Dich Google jeweils durch eine Mail an die in Deinem Googleprofil hinterlegte Mail-Adresse.
Durch Entfernen des Hakens löscht Du Dein Abbonement und es wird Dir eine entsprechende Vollzugsnachricht angezeigt. Du hast aber auch die Möglichkeit Dich in der Mail, die Dich über einen neuen Kommentar informiert, über einen deutlichen Link wieder abzumelden.

Du kannst mich aber auch per Mail erreichen: mira.gr@gmx.net Infos zum Datenschutz auf diesem Blog zufinden unter Datenschutzerklärung