#9 Produkttest Konjacschwamm "Bambuskohle"

Heute kann ich euch einen Konjacschwamm vorstellen, den ich durch einen Produkttest erhalten habe. Ich habe mich nun "wochenlang" intensiv mit ihm beschäftigt und kann jetzt endlich darüber berichten. Erhalten habe ich den Konjacschwamm "Bambuskohle". Neben diesem könnt ihr noch zwischen 4 weiteren Alternativen wählen "Pure", "Grüner Tee", "Tomate" und "Zitrone". Der Schwamm soll für eine effektive und schonende Gesichtsreinigung dienen, er wirkt peelend und massierend durch eine feine Faserstruktur. Weiterhin soll die Haut von Verunreinigungen und Giftstoffen befreit werden. So reguliert er den ph-Wert der Haut auf natürliche Weise und ist dazu noch vegan und biologisch abbaubar.

Die Konjacwurzel ist die Knolle der Teufelszunge, die vorallendingen aus dem ostasiatischen Raum stammt. Sie bevorzugt große Höhen und ist dadurch nur wenig Schadstoffbelastung ausgesetzt. Seit Jahrtausenden wird die Konjacwurzel vor allem in Japan und Korea als Nahrungs- und Heilmittel gezüchtet. Um den Konjacschwamm zu bekommen zerreibt man die Wurzel zu Mehl und gibt Wasser dazu. So ist der Schwamm zu 100% natürlich. Um diesen noch zu verbessernh oder leicht zu verändern, kann man noch Bestandteile aus Babuskohle, Tonerde oder Obst hinzufügen.







Die Anwendung ist so einfach wie die Herstellung selbst. Zuerst sollte man den Schwamm mehrmals in Wasser tauchen, denn noch neu und unbenutzt ist er starr und hart. Nun sollte man ihn vorsichtig zwischen den Handflächen ausdrücken. Beachte! Nicht auswringen. Jetzt kann man durch kreisende Bewegungen die Haut leicht massieren und sich so von Hautschüppchen befreien und die Haut reinigen. Nach der Reinigung den Schwamm immer zwischen den Handflächen ausdrücken und mindestens 8h an der Luft trocknen Lassen. Wenn ihr ihn nicht einzeln benutzen wollt, könnt ihr ruhig auch Seife bzw. andere hautreinigunsprodukte verwenden







" Pure " = für alle Hauttypen, auch für überempfindliche Haut/ Ist von Natur aus alkalisch und gleicht den Säurehaushalt aus
" Grüner Tee "= für normale und trockene Haut / versorgt die Haut mit Mineralstoffen, schützt vor freien Radikalen
" Bambuskohle "= für zu Pickeln neigende & fettige Haut / reinigt porentief und beseitigt Fett und abgestorbene Hautschüppchen
" Tomate " = für reife Haut / liefert Leukopin, schützt vor Alterung, lindert Schäden durch Sonnenstrahlung
" Zitrone " = für zu Pickeln neigende & fettige Haut / versorgt die Haut mit Vitamin C, beseitigt dunkle Flecken und Akne







Am Anfang dachte ich, dass in meinem kleinen Paket garnichts enthalten ist, denn der Schwamm wiegt absolut nichts! Durch das kleine Bändchen hat man den Schwamm gut in der Hand und rutscht so nicht ungewollt ab. Beim ersten aufmachen, kam mir ein seltsamer Geruch entgegen, der doch etwas chemisch roch obwohl dieser ja zu 100% natürlich sein soll. Das Gute... dieser Geruch verschwand nach wenigen Minuten vollkommen. Um ihn für die Reinigung weich zu bekommen, sollte man schon etwas mehr Wasser benutzen. Ich persönlich habe ihn etwas härter gelassen umso wenigstens einen gefühlten Effekt von Peeling zu bekommen. Das Gesicht reinigen sollte man hingegen schnell! Der Schwamm trocknet nämlich sehr schnell wieder aus.... was kann ich denn noch dazu sagen? Achja, das Gefühl auf der Haut ist wunderbar! Der Schwamm kratzt überhaupt nicht, kein Brennen, kein irgendwas. Einfach ein angenehmes Gefühl. Leider habe ich von irgendeiner Wirkung nichts mitbekommen.... Kein besseres Gefühl, keine Reinigung, rein garnichts!!! Für einen Preis von 9,99€ wäre er mir deswegen einfach viel zu teuer. Gerne würde/hätte ich noch die anderen Varianten getesten, vielleicht wäre da ja etwas für mich mit dabei. Alles in allem noch negativ oder positiv zu bewerten. Er wird jetzt nur noch verwendet um meine jeweiligen Masken richtig einzumassieren oder wegzuwischen!
Trotzdem nochmal vielen Dank, denn Testen mache ich doch ziemlich gern ;) Solltet ihr auch Interesse haben oder einfach mal neues ausprobieren wollen, dann schaut dochmal hier vorbei um euch eine Variante auszusuchen
Erzählt mir doch einfach auch was zu euren Erfahrungen mit solchen Schwämmen, wenn ihr welche habt ;)

Bis Bald :*


1 Kommentar:

  1. Ich möchte auch gerne mal einen Konjacschwamm ausprobieren, ich denke das werde ich auch bald tun, die sehen schon recht interessant aus :).

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen